Hagenow : Gestern Baustart für Mitmachküche

<strong>Gestern war im Freizeithaus</strong> Baubeginn für die Mitmachküche. Auf 120 Quadratmetern wird hier etwas völlig Neues entstehen.
1 von 4
Gestern war im Freizeithaus Baubeginn für die Mitmachküche. Auf 120 Quadratmetern wird hier etwas völlig Neues entstehen.

Nach zweijährigen Planungen wird jetzt im ASB-Freizeithaus "Sausewind" in Hagenow ein 80 000 Euro-Projekt umgesetzt. Gestern war Baustart für die Mitmachküche.Die Fertigstellung ist für den 1. Juni 2013 vorgesehen.

svz.de von
26. März 2013, 10:40 Uhr

Hagenow | Das unablässige Knattern der Presslufthämmer erfüllte gestern früh das Haus der sozialen Dienste in Hagenow. Im ASB-Freizeithaus "Sausewind" begannen am Montag die Arbeiten zur neuen Mitmachküche, die auf rund 120 Quadratmetern entstehen wird. In der einstigen Küche des Freizeithauses, im Speiseraum, im Flur sowie in der ehemaligen Küche des Arbeitslosenverbandes haben die Bauleute in den kommenden Woche gut zu tun. Nach einer zweijährigen Vorbereitungszeit wird es nun für Leiterin Simone Förster und ihrem Team ernst. Die Zeit läuft, denn noch im Sommer soll das ambitionierte Projekt abgeschlossen werden. Ob das klappt, hängt davon ab, ob die einzelnen Gewerke den Zeitplan einhalten, der eng gestrickt ist. Mit den Arbeiten beauftragt wurden Firmen aus der Region. Gestern nun ging es für die Handwerker zunächst darum, mit schwerer Technik Wände abzutragen, um Platz für die eigentlichen Arbeiten zu schaffen. "Es soll eine richtig große Mitmachküche werden, wo ein Block mit vier Herden stehen und wo auch eine Küchenzeile mit Dampfgarer eingebaut wird. Wir legen Wert darauf, dass wir viel Platz bekommen, damit mehrere Kinder zusammen in der Küche arbeiten können. Hinzu kommt ein schöner großer Speiseraum", erzählt Simone Förster.

Schon am 20. Mai sollen die neuen Küchenmöbel anrollen, bis dahin müssen alle Bau-, Fliesen- und Malerarbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten zur Umsetzung des Vorhabens belaufen sich nach ihren Worten auf 80 000 Euro.

"Leader-Fördermittel in Höhe von 90 Prozent erhalten wir. Die offenen Mittel haben wir in der Region eingeworben, in Betrieben, bei Geschäftsleuten, es haben teilweise auch Privatleute Spenden gegeben. Wir hatten vom Freizeithaus die Aktion Glücksrad gestartet, die wir auch weiterführen werden", erläutert sie.

Mit zu den Spendern gehört der Lions Club Ludwigslust. Zum Baustart gestern hatten sich der Präsident Rainer Wellenbrock und Schatzmeister Hubert Maus in der Einrichtung angesagt, um eine Spende an das Freizeithaus zu übergeben. "Nachdem wir Einzelheiten des Projektes erfahren hatten, waren wir der Meinung, dass hier eine Spende angebracht ist. Deshalb unterstützen wir jetzt die Mitmachküche im Freizeithaus mit unserer Spende", sagte Lions-Präsident Rainer Wellenbrock gestern bei der Übergabe der 2000-Euro-Spende.

Unter dem Motto "We serve - Wir helfen" unterstützt der Lions Klub Ludwigslust, der nach den Worten von Schatzmeister Hubert Maus 28 Mitglieder im Altkreis Ludwigslust hat, verschiedene Projekte in der Region.

In der fertigen Mitmachküche sollen Kinder und Jugendliche dann gemeinsam Essen kochen. Dabei können sie nach den Worten von Simone Förster auch soziale Kompetenz entwickeln. Der Fertigstellungstermin soll der 1. Juni dieses Jahres sein. Für die Zeit der Osterferien gibt es aufgrund des Baubeginns im Freizeithaus kein Ferienprogramm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen