Zarrentin : Gericht: Häuser zu dicht am Schaalsee

von
14. Dezember 2018, 10:27 Uhr

Die Umweltorganisation BUND ist erfolgreich gegen eine Wohnbebauung dicht am Schaalsee in Zarrentin vorgegangen. Das Oberverwaltungsgericht in Greifswald gab einem Eilantrag des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland statt, der sich gegen den von der Stadt geänderten Bebauungsplan richtete.

Die Änderung sehe den Wohnungsneubau in unmittelbarer Nähe des Schaalsees und zweier Schutzgebiete vor, dem FFH-Gebiet „Schaalsee“ und dem EU-Vogelschutzgebiet „Schaalsee-Landschaft“. Die Wohnbebauung sollte näher an den See heran.

Das Oberverwaltungsgericht beanstandete nach eigenen Angaben insbesondere die nicht ordnungsgemäße Prüfung der Verträglichkeit des Vorhabens mit den Zielen der europäischen Naturschutzgebiete. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen