Gresse : Gemüsegarten Gresse lädt ein

Derzeit wird unter anderem Bio-Mini Romanasalat auf den Feldern geerntet.
Derzeit wird unter anderem Bio-Mini Romanasalat auf den Feldern geerntet.

Behr GmbH veranstaltet zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder Hoffest/Diesmal zusammen mit BUND

von
27. August 2015, 15:17 Uhr

Zum ersten Mal seit sieben Jahren veranstaltet die Behr Gemüsegarten GmbH aus Gresse wieder ein Hoffest, teilte die Assistentin der Geschäftsführung und PR-Verantwortliche Daniela German mit. Diesmal für die Bio-Sparte des Betriebes auf dem Hof in Kölzin in der Gemeinde Kogel. „Unseren Bio-Bereich gibt es seit 2005“, so Germann. „Er wächst stetig und inzwischen bewirtschaften wir 260 Hektar. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, den Bewohnern der Region zu zeigen, wie Bio-Anbau funktioniert.“ Deshalb findet das Hoffest im Rahmen der 8. Bio-Landpartie des BUND am 19. September statt, bei der 56 Bio-Betriebe in Mecklenburg-Vorpommern ihre Tore öffnen. In Kölzin hat der Gemüsegarten Gresse ein umfangreiches Programm vorbereitet. Von 10 bis 17 Uhr können Besucher mit Busshuttles und Kremserwagen vom Hof auf die Bio-Felder fahren. Dort erklärt Fachpersonal, wie der biologische Anbau funktioniert und stellen die Geräte für Anpflanzung und Ernte vor. Das Kerngeschäft der Behr Gemüsegarten Gresse GmbH sind rund 2000 Hektar konventionelle Landwirtschaft. Drei Jahre dauert es, um Ackerflächen auf Bio-Anbau umzustellen, dafür muss außerdem ein Antrag beim StaLU und beim Fachverein Öko-Kontrolle gestellt werden.

Beim Hoffest in Kölzin soll aber nicht allein informiert werden. Die Besucher erwartet auch ein umfangreiches Kinderprogramm mit Moderator Dave Schwarz, Ponyreiten, Treckerfahren für Kinder, eine Hüpfburg und das Spielmobil, Kaffee und Kuchen von Bäcker Boldt, Musik von den Elbbergmusikanten, ein großes Salatbuffet, gegrilltes Bio-Schwein vom Hof Gallin. Außerdem präsentiert der Kindergarten Kogel eine Tanzaufführung und es können preiswerte Gemüsekisten mit Produkten aus eigenem Anbau erworben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen