zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. November 2017 | 18:01 Uhr

Neuhof : Gartenkultur als Besuchermagnet

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Neu gegründeter Verein „Offene Gärten in MV“e.V. lädt am 11. und 12. Juni ein

von
erstellt am 17.Apr.2016 | 20:45 Uhr

In diesem Jahr gibt es einen hoffnungsvollen Neustart der Aktion „Offene Gärten“, die sich übrigens nicht nur hier in der Region größter Beleibtheit erfreut, und die im Jahr 2007 bei uns im Land ins Leben gerufen wurde.

Aufgrund einer Neuausrichtung der Organisation kam es im vergangenen Jahr zu einigen Problemen bei der Vorbereitung der Aktion (SVZ berichtete). Das soll in diesem Jahr anders werden. Akteure aus Mecklenburg-Vopommern haben sich Ende des vergangenen und zu Beginn dieses Jahr intensiv mit der Neuausrichtung des Vorhabens befasst.

Nach einem Jahr Pause werden nun am 11. und 12. Juni mehr als 129 Gartenbesitzer ihre grünen Oasen der Öffentlichkeit vorstellen. Bunte Gießkannen werden den Besuchern den Weg weisen. Der Verein, der sich für die Neuorientierung maßgeblich verantwortlich fühlt, heißt „Offene Gärten in MV“ e.V. und hat sich Anfang des Jahres gegründet. Vereinsvorsitzende ist Beate Schöttke-Penke. Meike Coorßen aus Boddin gehört zum Vorstand.

Regionalverantwortliche für den westlichen Bereich des Landkreises Ludwigslust-Parchim ist Gisela Sokolowski aus Neuhof, die dem Hagenower Kreisblatt die aktuellen Informationen zum Stand der Vorbereitung der Gartenaktion gibt. Nach ihren Worten soll das zweite Juni-Wochenende (11. und 12. Juni) der feste Termin für die offenen Gärten sein.

„Jetzt laufen die Vorbereitungen. Wie haben erfreulich viele Teilnehmer. Unser Interesse besteht jetzt darin, kräftig Werbung für das Gartenwochenende zu machen“, sagt Gisela Sokolowski, die selbst passionierte Gärtnerin ist. Nach ihren Worten arbeitet der Vereinsvorstand sehr aktiv und koordiniert die Aktion landesweit, und die Regionalverantworlichen bringen sich als Ansprechpartner in der Region mit ein. Derzeit geht es darum, die noch druckfrischen Prospekte unter die Interessierten zu bringen. „Für den Bereich des Landkreises Ludwigslust-Parchim werden es an die 30 Gärten sein, bei denen die Eigentümer und Betreiber ihre Tore und Türen für Besucher öffnen werden. Auf der speziellen Home-Page ,offene-gaerten-in-mv.de’ sind die einzelnen Gärten zu finden. Und Interessierten können sich so ihre eigenen Routen zusammenstellen“, macht Gisela Sokolowski deutlich. Sie weiß, dass die Gartenfreunde an diesem Wochenende nicht nur einen Garten besuchen wollen, sondern gleich mehrere. Das Gespräch über diese Blume oder jene Züchtung darf dabei natürlich nicht fehlen. Öffnen werden völlig verschiedene Gärten.

Auffallend viele und schöne Gärten an Gutshäusern werden sich nach den Worten von Gisela Sokolowski in diesem Jahr präsentieren. Vielfalt heißt, dass beispielsweise wunderschöne Gemüsegärten genauso zu sehen sein werden wie parkähnliche, großräumige Anlagen.

Traditionell lädt natürlich Familie Sokolowski auch in diesem Jahr nach Neuhof zum offenen Garten ein. Als Ausgleich zu ihrer Tätigkeit haben  sich Gisela und Klaus einen formalen Garten geschaffen, der architektonisch aufgebaut ist mit geschnittenen Gehölzen, vorwiegend Eiben, Buchen und Buchs sowie mit vielen Wegen und Sichtachsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen