zur Navigation springen

Hagenow: Vor der Bürgermeisterwahl : Für den Sonntag ist alles gerichtet

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Wahlleiter ruft zu reger Teilnahme am Urnengang auf / Drei Kandidaten bewerben sich um Bürgermeisteramt

svz.de von
erstellt am 29.Mai.2015 | 12:00 Uhr

Die Vorbereitungen für die Bürgermeisterwahl am Sonntag in Hagenow sind abgeschlossen.  „Wir sind gut aufgestellt,  die Wahlvorstände sind alle berufen“, sagt Wahlleiter Erik Hofmann. Die Kandidaten für die Nachfolge von Amtsinhaberin Gisela Schwarz stehen mit Heike Schweda für die SPD, Dietmar Speßhardt für die CDU und Thomas Möller für die Linke bereits seit Wochen fest.

Rund 10 000 Bürger über 16  Jahren in Hagenow und in den Ortsteilen  sind wahlberechtigt. Hofmann rief sie auf, von ihrem  Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die  Direktwahl eines Bürgermeisters betreffe nicht nur Mitarbeiter im Rathaus, sondern sei für alle Hagenower interessant“, sagte er.

Gewählt werden kann am  Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr in einem der elf Wahllokale sowie zuvor per Briefwahl. Alle Wähler haben eine Stimme, brauchen also nur ein Kreuz bei ihrem Favoriten zu machen.

Sollte keiner der Bewerber mehr als  50 Prozent der gültigen Stimmen bekommen, ist zwei Wochen später, am 14. Juni, eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit der höchsten Stimmenanzahl notwendig, wie Wahlleiter Erik Hofmann sagt.

Auf diesen  möglichen  Fall ist das Wahlteam bereits eingestellt: Die Wahlbenachrichtigungen werden am Sonntag wieder mitgegeben, damit  sie  auch für den Termin Mitte Juni  genutzt  werden können. Wer sich für die Briefwahl entschieden hat,  soll die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl  bekommen.

Am Wahlabend selbst werden die beim Wahlleiter eingehenden Stimmresultate fortlaufend per Beamer und Leinwand im Eingangsbereich des Rathauses interessierten Bürgern präsentiert. Heute soll es  dazu einen technischen Testlauf geben.  Ebenso sollen auf der Internetseite der Stadt die aktuellen Zwischenstände aus den zwölf Wahlbezirken und zum Schluss das vorläufige Endergebnis zu sehen sein, das von Hofmann verkündet wird. Der Wahlausschuss kommt dann am 2. Juni  in öffentlicher Sitzung  zusammen, um dann das amtliche Endergebnis festzustellen oder die beiden Kandidaten für die Stichwahl zu benennen.

 

Liste  Wahlbezirke: Wo wird gewählt?

Die Stadt Hagenow ist in elf Wahlbezirke eingeteilt. Die Briefwahl zählt als eigenständiger Wahlbezirk. Auf der Wahlbenachrichtigung sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem Wahlberechtigte zu wählen hat:

1. Rathaus Lange Straße 28-32
2. Stadtschule „Am Mühlenteich“, Schulstraße 5
3. Europaschule mit Grundschule a, Kießender Ring 6
4. Europaschule mit Grundschule b, Kießender Ring b
5. Ortsteil Viez, Gasthaus „Zur Linde“, Lindenstraße 2
6. Seniorentreff, Robert-Stock-Straße 7A
7. Regionale Schule „Prof. Dr. Fr. Heincke“ a / Möllner Straße 12
8. Regionale Schule „Prof. Dr. Fr. Heincke“ b / Möllner Straße 12
9. Hagenower Wohnungsbau gmbH, Gartenstraße 53
10. Diesterweg-Schule, Bahnhofstraße 130
11. Ortsteil Hagenow Heide, Heidehaus, Sportplatzweg 7

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen