Kleiner Babyboom : Freudiger Kindersegen in Picher

Die drei jungen Familien freuen sich über ihre Babys und über das Begrüßungsgeld.
Foto:
Die drei jungen Familien freuen sich über ihre Babys und über das Begrüßungsgeld.

Gemeinde reicht Begrüßungsgeld für Neugeborene aus / Auch andere Gemeinden im Amt Hagenow-Land unterstützen junge Eltern

svz.de von
21. Juli 2014, 19:31 Uhr

„Kinder sind unsere Zukunft“ – diesem Ausspruch stimmt auch Pichers Bürgermeister Detlef Christ zu. Deswegen überreichte das Gemeindeoberhaupt jetzt Andrea Höffler und Uli Bartlitz, Fabian Führs und Christin Pritz sowie Carolin und Candy Krenz für ihre Neugeborenen jeweils 100 Euro. Helene Bartlitz (drei Wochen), Veit Erik Führs (knapp vier Wochen) und Cäthe Gabriele Krenz (sechs Wochen) haben von diesem Trubel nicht so viel mitbekommen. Seelenruhig liegen sie in den Armen ihrer Väter und schlummern. „Sie wurden gerade gestillt und gewickelt, ihnen geht es gut“, sagt Candy Krenz und schaut auf die schlafende Cäthe. Er hat schon eine Tochter, die dreijährige Clara Ilse. Auch Fabian Führs und Christin Pritz sind schon Eltern des dreijährigen Leif Thore. Allein in diesem Jahr ist die Gemeinde Picher schon um neun Babys gewachsen. Und das ist noch nicht das Ende. „Es sind noch drei weitere Frauen schwanger, die Anfang 2015 entbinden werden“, verrät Christin Pritz, die sich über die Unterstützung freut. „Wir hatten 1999 mit 1000 DM angefangen, aber das ist über die Jahre immer weniger geworden“, sagt Christ.

Wie sich die anderen Gemeinde verhalten, lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Hagenower Kreisblattes oder im Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen