Schildfeld : Freude über goldenes Geweih

Überrascht und voller Freude erfuhr Johann Karl vom  Forstdirektor Jörg Stübe (l.), dass seine Trophäe Gold holte. Fotos: Dietmar Kreiss
Überrascht und voller Freude erfuhr Johann Karl vom Forstdirektor Jörg Stübe (l.), dass seine Trophäe Gold holte. Fotos: Dietmar Kreiss

Johann Karl punktete bei der Landesschau mit seiner Trophäe eines Damhirsches

svz.de von
23. März 2014, 17:18 Uhr

Unter den Besuchern der Trophäenschau am Sonnabend in Schildfeld gab es mit Johann Karl einen sichtlich erfreuten Gast und sehr erfolgreichen Teilnehmer zugleich. Der 62-Jährige hatte die Reise aus dem bayerischen Fürstenfeldbruck, wie er sagte, sehr gern auf sich genommen, um in Südwestmecklenburg nach seinen „Hirschen“ zu sehen und dabei im Forstamt Schildfeld auch ein wenig mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln.

Johann Karl ist ein leidenschaftlicher und zielsicherer Jäger. Zum vierten Mal ging er im Kogeler Revier auf Jagd und war richtig erfolgreich. Doch dafür brauchte es Geduld. Drei Tage spürte er einem Schaufler nach, bis dann am 26. Oktober alles ganz schnell gehen musste. Als der Damhirsch auftauchte, blieb ihm eine knappe Minute, um anzulegen und abzudrücken.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in unserer Ausgabe am Montag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen