zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

21. November 2017 | 02:06 Uhr

Hagenow : Freitag geht es um den Lindenplatz

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Stadt Hagenow und Planungsbüro laden ab 17 Uhr in den Rathaussaal zur öffentlichen Ideenfindung ein

von
erstellt am 02.Okt.2017 | 21:00 Uhr

Wie soll der Lindenplatz zukünftig aussehen. Die Stadt plant mit dem Planungsbüro TGP aus Lübeck eine Neugestaltung des zentrales Platzes in der Stadt. Nun sind die Bürger gefragt, ihre Ideen und Anregungen in die Vorbereitung der Planung mit einzubringen. Deshalb wird am kommenden Freitag, 6. Oktober, ab 17 Uhr, in den Hagenower Rathaussaal zu einem Workshop eingeladen.

„Wir wollen im Gedenkenaustausch mit den Hagenowern Ideen entwickeln, wie der Lindenplatz zukünftig aussehen soll“, sagte Bürgermeister Thomas Möller im SVZ-Gespräch.

Zunächst wird das Lübecker Planungsbüro vorgestellt, es folgt eine kurze Einführung in die Thematik. Dabei es geht u.a. um die Historie des Platzes, um die unterschiedlichen Nutzungsarten und Gestaltungsvarianten, die der Platz im Laufe der Stadtgeschichte hatte.

Vorgesehen ist insbesondere, dass an verschiedenen Arbeitstischen Gruppen bestimmte Schwerpunkte ausarbeiten. Das Planungsbüro wird diese Diskussion und Ideenfindung begleiten. Am Ende der Veranstaltung, möglicherweise gegen 21 Uhr, soll eine Zusammenfassung der Ideen und Gedanken erfolgen, um daraus eine Richtung und ein Votum für den zukünftigen Zweck des zentralen Platzes abzuleiten.

Der Lindenplatz ist multifunktional, er muss verschiedene Voraussetzungen erfüllen. So wird auf ihm der Wochenmarkt abgehalten, Veranstaltungen des Altstadtfestes und andere Feste finden dort statt. Dafür müssen die technischen Voraussetzungen, wie Trinkwasser, Strom usw. vorhanden sein. Der Platz sollte eine angenehme Verweilzone darstellen, die Barrierefreiheit muss gegeben sein.

Der Platz sollte gut aussehen und von der Öffentlichkeit angenommen sein. Es sollte mit Sitzmöbeln ausgestattet sein, mit oder ohne Lehne, es kann ein Wasserspiel dabei sein. Über die Beleuchtung muss gesprochen werden, und auch darüber, welches Straßenpflaster eingebaut wird. Über diese und viele weitere Faktoren wird sich die Diskussion am Freitag drehen. Wer sich in diese Ideenfindung mit einbringen möchte, kann sich bei der Stadtverwaltung in Hagenow melden.

Bei Interesse zur Teilnahme sollten sich Einwohner bis Donnerstag unter der Mail-Adresse rathaus@hagenow.de oder telefonisch unter 03883/ 623119 anmelden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen