zur Navigation springen

gewalt in der Familie : Frauenhaus als letzter Zufluchtsort

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Mitarbeiterin der Beratungsstelle in Parchim berät Frauen und Männer in Notsituationen

von
erstellt am 01.Aug.2014 | 16:19 Uhr

Frauen, die u.a. in den eigenen vier Wänden Opfer von Gewalt werden, brauchen besonderen Schutz. Für Hilfesuchende ist ein vertraulicher und unbürokratischer Zugang nötig. Sie brauchen Schutz und Beratung, unabhängig von ihrem Aufenthaltstitel, ihren finanziellen Möglichkeiten, ihrem Herkunftsort, ihrer gesundheitlichen Einschränkung oder ihres Alters. Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Sonnabendausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen