Forsthof rüstet sich

svz.de von
07. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Auch wenn das Sturmtief „Xaver “ im Vorfeld viel Wind gemacht hat: Am zweiten Adventswochenende geht es in Dümmer weihnachtlich zu. In den Wäldern des Forstamtes Radelübbe sind in den zurückliegenden Tagen etwa 150 Weihnachtsbäume geschlagen worden, die am morgigen Sonntag auf dem alten Forsthof zum Verkauf angeboten werden. Weihnachtsbaum Nummer 1 in unseren Breitengraden ist inzwischen die Nordmanntanne. An der Forstscheune in Dümmer gibt es zudem zwischen 10 und 16 Uhr einen Adventsmarkt mit Kunsthandwerk, Wild und anderen Produkten aus dem Wald, Kaffee und Kuchen. Bereits am heutigen Sonnabend öffnen sich die Türen der Hofgalerie am See in Dümmer zu einem Adventsnachmittag der besonderen Art. Große und kleine Besucher bekommen hier zwischen 14 und 19 Uhr einiges zu sehen und etwas zu tun: Gastgeberin Karin Weiß zeigt Bilder, Grafiken, Keramiken und Lampen und präsentiert ihr Kinderbuch. Außerdem können Besucher Rohkeramik bemalen, Kerzen ziehen oder am Feuer einen Glühwein trinken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen