zur Navigation springen

Brandursache unklar : Flammen zerstören Wohnhaus in Bobzin

vom

Ein Brand hat am Freitagabend das Wohnhaus einer Familie in Bobzin zerstört. Aus bislang ungeklärter Ursache stand die Küche des Einfamilienhauses in Flammen. Die Bewohner konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen.

svz.de von
erstellt am 12.Aug.2012 | 07:12 Uhr

Bobzin | Ein Brand hat am späten Freitagabend das Wohnhaus einer Familie in Bobzin zerstört. Wie es von der Polizei hieß, stand aus bislang unerklärter Ursache die Küche des Einfamilienhauses in Flammen. Die Bewohner konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen. Einer von ihnen wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Hagenow gebracht.

Laut Heinz-Egon Möller, Amtswart der Feuerwehren im Amt Hagenow-Land, waren mehr als 30 Kameraden aus Bobzin, Hülseburg und Wittenburg schnell vor Ort, um die Flammen in Küche, Flur und Treppenaufgang zu löschen. Unter Atemschutzmasken sind sie ins Haus. Alles habe reibungslos geklappt, lobt Möller die Zusammenarbeit der Wehren. Zur Kontrolle wurde noch eine Wärmebildkamera aus Perdöhl angefordert, um eventuelle Brandnester aufzuspüren. "Damit sind wir auf der sicheren Seite", so der Amtswart.

Durch Hitze, Rauch und die Löscharbeiten der Feuerwehr ist das Haus nicht mehr bewohnbar, so die Polizei. Weitere Ermittlungen folgen durch die Kriminalbeamten. Der Schaden: 20 000 Euro. Die Bewohner sind nach Informationen der Familie aus der Nachbarschaft, wohl auf, müssen die Situation jetzt erstmal verarbeiten. Sie haben eine vorübergehende Bleibe gefunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen