Feuer vernichtet einstige Zollabfertigungsstation in Gudow

Christian Nimtz
Christian Nimtz

von
15. Mai 2012, 07:21 Uhr

Gudow/Zarrentin | Großalarm in der Nacht zu Dienstag auf dem Autobahnrastplatz Gudow Nord, Richtungsfahrbahn Hamburg. Die einstige Zollabfertigungs-Station stand in Flammen. Gegen 1.07 Uhr ging der Notruf in der Einsatzleitstelle Rostock ein, die dann die erforderlichen Alarmierungen auslöste. Insgesamt waren mehr als 120 Einsatzkräfte vor Ort u.a. aus Zarrentin, Valluhn und Gallin. Eine Betreuungsgruppe des DRK, zwei Rettungswagen und drei Streifenwagenbesatzungen waren im Einsatz. Gegen 3.30 Uhr war das Feuer gelöscht. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch einige Stunden hin. Beamte der Kriminalpolizei in Ratzeburg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei den Löscharbeiten konzentrierten sich die Wehren bei der Gefahrenabwehr vor allem auf die beiden Heizöltanks, die sich unterhalb der Station befanden und in denen sich noch mehrere tausend Liter Heizöl befanden. Personen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, einige Gäste des nahen Motels mussten evakuiert werden. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Informationen bei 250 000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen