Feuer im Gewerbegebiet

Der Löscheinsatz der Feuerwehrleute unter Leitung des Gemeindewehrführers Bernd Buck hatte viele Zuschauer. Fotos: Margit Hufsky
1 von 3
Der Löscheinsatz der Feuerwehrleute unter Leitung des Gemeindewehrführers Bernd Buck hatte viele Zuschauer. Fotos: Margit Hufsky

von
19. April 2009, 08:46 Uhr

Boizenburg | Die Boizenburger sind am Sonnabend möglicherweise nur knapp einer Katastrophe entkommen. Gegen Mittag stieg im städtischen Gewerbegebiet am Bahnhof dunkler Rauch in den Himmel auf. Die Wolke war weit sichtbar. Schnelles und umsichtiges Handeln von freiwilligen Feuerwehrleuten verhinderte, dass die Flammen auch umliegende Betriebe erfassten.

Doch der Reihe nach: "Es war kurz nach 12 Uhr, als ein Kunde in mein Büro kam und mir sagte, dass es beim Nachbarn brennt", erzählt Norbert Grimm. Der Mitinhaber einer Autowerkstatt ging nach draußen und wollte nicht glauben, was er sah. Das Feuer war im vollen Gang. Er rief die 110, und dann ging alles sehr schnell. 12.14 Uhr wurde Sirenen alarm ausgelöst, sieben Minuten später begannen die ersten Kameraden mit den Löscharbeiten, an denen 53 Frauen und Männer mit fünf Fahrzeugen aus vier Wehren beteiligt waren. Das Feuer wütete auf einer rund 2000 Quadratmeter großen Wiesenfläche, vernichtete alte Reifen und zog auch ein Gebäude zum Teil in Mitleidenschaft. 13.30 Uhr war für die Boizenburger Wehr der 33. Einsatz dieses Jahres beendet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen