Boizenburg : Feier löst Streit aus

Lauter Knall störte Nachbarn: Angeklagter hat aber ein Alibi

von
18. April 2019, 05:00 Uhr

GerichtsreportBoizenburg | Es sollte nur eine ausgelassene Geburtstagsfeier von Oskar S. werden. Am 5. Januar 2018 trafen in seiner Boizenburger Wohnung ein Dutzend Gäste ein. Geraucht wurde auf dem Balkon, wodurch sich Nachbar Richard M. massiv gestört fühlte. Nach einem heftigen Wortwechsel mit dem Geburtstagskind ging die Party in der Wohnung leiser weiter. Dann gab es plötzlich eine lautstarke Detonation. Nachbar M. ordnete das als Böller ein, der angeblich auf dem Balkon gezündet worden war.

Zu diesem Zeitpunkt aber, so der Beschuldigte, habe er sich in der Küche seiner Wohnung befunden. Diese Aussage wurde von seiner Freundin Lotte S. als Zeugin bestätigt. Dennoch zeigte der Nachbar diesen Vorfall bei der Polizei an – allerdings erst zehn Tage später. An der Parchimer Zweigstelle des Amtsgerichts wurde die Anzeige als fahrlässiger Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz verhandelt. Richter Kai Jacobsen regte an, künftig den Nachbarn über bevorstehende Partys zu informieren oder gar einzuladen und sprach den Beschuldigten frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen