zur Navigation springen

Schwechow : „Exoten“ bekommen ihren Feinschliff

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

An Winterpause ist auf der Apfelplantage in Schwechow nicht zu denken. Mit Luftdruck gehen die Arbeiter an den Obstbaumschnitt

von
erstellt am 27.Jan.2017 | 20:30 Uhr

Schon häufiger hörte Michael Paul, Obstbau-Leiter in Schwechow, die Frage: „Was macht ihr eigentlich im Winter – Urlaub?“ Doch daran ist in den kalten Monaten auf einer Obstbaumplantage gar nicht zu denken. „Wir haben jede Menge zu tun“, so der Fachmann. Rund 850 Hektar Fläche betreuen er und seine Mitarbeiter das gesamte Jahr über. „Wenn wir schaffen wollen, die bis zum Frühjahr zu schneiden, dann müssen wir schon vor Weihnachten anfangen“, erzählt Paul.

Das heißt bei Kälte, Nebel und Schnee raus auf die Plantage und Bäume kontrollieren.

 

 

 

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der SVZ-Ausgabe am Wochenende

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen