zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

20. September 2017 | 13:04 Uhr

Hagenow : Evangelische Schule zieht Notbremse

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Dutzende Jugendliche müssen sich ab Sommer eine neue Schule suchen / Lehrermangel als Ursache

von
erstellt am 20.Mai.2014 | 17:00 Uhr

Die evangelische Schule zieht die Notbremse. Mit dem neuen Schuljahr wird die Einrichtung mit dem Namen „Dr. Eckart Schwerin“ nur noch als Grundschule mit Orientierungsstufe geführt. Das bedeutet: Ab neuem Schuljahr wird es keine neuen 7. und 8. Klassen mehr geben. Die Klassen 9 und 10 werden jedoch an der evangelischen Schule zu Ende beschult. Zudem gibt es für alle Betroffenen Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Schule.

Die überraschend deutliche Entscheidung wurde gestern per Pressemitteilung bekannt gegeben. „Die zuständigen Gremien der Schulstiftung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) haben die Veränderungen nach umfassender Prüfung beschlossen. In dieser Woche wurden Eltern und Lehrer durch den Vorstand und den Stiftungsrat der Schulstiftung in enger Abstimmung mit dem Schulbeirat über die getroffenen Entscheidungen informiert“, hieß es da.

Zu den Ursachen für die überraschende Wendung an der Schule, die sich in den vergangenen Jahren gerade unaufhaltsam entwickelte, äußerte sich die Stiftung nicht. SVZ frage bei Wolfgang von Rechenberg, der im Vorstand der Stiftung sitzt, nach. „Es ist uns nicht gelungen, die nötigen Lehrer zu finden, um den Unterricht in der nötigen Qualität absichern zu können. Nach der Aufnahme der Spornitzer Schüler ist es zudem versäumt worden, sich schnell darüber Gedanken zu machen, wie es generell weitergehen soll. Auch wenn wir mit der Entscheidung jetzt keinen Jubel ernten, so bin ich doch froh, dass wir allen direkte Unterstützung geben können. Die Klassenstufe eins bis sechs stand nie zur Disposition.“

Es geht jetzt darum, den Schulstandort für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 zu stärken. Dazu werde schrittweise der Unterricht in den Schulklassen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 eingestellt. Mit dem Beginn des Schuljahres 2014/15 werden keine neuen Klassen der Jahrgangsstufen 7 und 8 gebildet. Die Schüler der Jahrgangstufen 9 und 10 werden die Schule noch bis zur Berufsreife beziehungsweise zur Mittleren Reife weiter besuchen können, so dass die letzten Jugendlichen der oberen Jahrgänge die Schule mit dem Ende des Schuljahres 2015/16 verlassen werden.

Die Verantwortung für einen pädagogisch hochwertigen Unterricht und belastbare Schulabschlüsse ließen jedoch langfristig keine andere Entscheidung zu, damit auch in Zukunft der wirtschaftliche Betrieb der Schule fortgeführt und noch ausgebaut werden könne.

Für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sind weitere bauliche Investitionen am Standort Hagenow geplant, um für das Lernen der Kinder und Jugendlichen beste Bedingungen zu ermöglichen. Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.







zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen