zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. Oktober 2017 | 11:47 Uhr

Moraas : Etat der Gemeinde ausgeglichen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Moraas will in diesem Jahr eine neue Buswendeschleife schaffen und Sanierungen am Gemeinde- und am Feuerwehrhaus durchführen

von
erstellt am 10.Feb.2015 | 08:19 Uhr

Die Gemeinde Moraas geht mit einem ausgegelichenen Haushalt in das neue Jahr, ist von Bürgermeister Dieter Quast zu erfahren. Das sei eine gute Voraussetzung für die Aufrechterhaltung der Arbeit in der Gemeinde.

„Wir hatten unseren Etat bereits im Dezember beschlossen. Und da der Haushalt ausgeglichen ist, brauchen wir kein Sicherungskonzept vorlegen. Mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln hatten wir im vergangenen Jahr in der Gemeindevertretung sehr ordentlich gearbeitet. Trotz relativ knapper Kassen, konnten wir Investitionen tätigen und haben Vorhaben zur weiteren Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität in der Gemeinde eingeleitet“, fasst Bürgermeister Dieter Quast, er ist gleichzeitig Amtsvorsteher im Amt Hagenow Land, das vergangene Jahr zusammen.

Beispielsweise wurde der Kastanienweg erneuert, der Festplatz sowie die Spiel- und Freizeitoase weiter ausgebaut. Mit Hilfe aller Einwohner habe die Gemeinde auch das gesamte Umfeld, wie Friedhof, öffentliche Wege und Plätze in Ordnung gehalten. „Für dieses Jahr haben wir uns vorgenommen, eine Fläche für die Wohnbebauung vorzubereiten, und die Bereiche, die für die Bebauung zur Verfügung stehen, vermarkten wir“, erzählt Dieter Quast weiter.

Welche Vorhaben stehen jetzt in der Gemeinde an? Der Bürgermeister gibt Auskunft. „Zunächst soll eine Bushaltestelle in der Hauptstraße/Ecke Kuhstorfer Straße erneuert werden. Eine Haltestelle soll dort aus dem Gefahrenbereich herausgenommen werden, die Abstimmungen mit dem Landkreis laufen derzeit. Es soll eine neue Buswendeschleife geschaffen werden“, erläuterte Dieter Quast weiter.

Zudem soll im Gemeindehaus eine räumliche Veränderung vorgenommen werden, dort sollen Trennwände rausgenommen und durch eine mobile Wand ersetzt werden, um den Beratungs- und Veranstaltungsraum zu vergrößern. Am Gemeindehaus und am Feuerwehrhaus sollen zudem Türen, Tore und Fenster einen neuen Farbanstrich erhalten. Im Haushalt sind desweiteren Mittel für die Modernisierung der Kommunaltechnik eingeplant.

Und dann ist Moraas am Leader-Projekt „Hagenower Landpartie“ zusammen mit fünf weiteren Gemeinden beteiligt. „Der Antrag ist eingereicht. Uns geht es darum, die Mobilität und Freizeitgestaltung der Bürger mit diesem Vorhaben zu verbessern. Die Gemeinden wird hier ein Radweg verbinden. Wir werden in diesem Zusammenhang die Spiel- und Freizeitoase erweitern, dass auch die Senioren ihren Spaß haben werden“, erläutert der Bürgermeister weiter.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen