Hagenow : Es war einmal eine Grenze....

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von 30. Mai 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Kein normaler Grenzturm, sondern eine Führungsstelle der DDR-Grenztruppen in Neu Bleckede. Von hier aus wurden früher rund um die Uhr etliche Kilometer Grenze überwacht und die Grenzsoldaten per Funk und Telefon geführt.
Kein normaler Grenzturm, sondern eine Führungsstelle der DDR-Grenztruppen in Neu Bleckede. Von hier aus wurden früher rund um die Uhr etliche Kilometer Grenze überwacht und die Grenzsoldaten per Funk und Telefon geführt.

Hagenower Kreisblatt will bis zum 9. November alle Facetten rund um den Eisernen Vorhang in der Region beleuchten

Es war einmal. So fangen viele Märchen an. Sie handeln von Wölfen, Zwergen, Prinzessinnen und Feen. Gut oder böse können sie sein. Und meistens haben sie eine Moral. So auch das Märchen, das sich in diesem November zum 30. Mal jährt: Die Öffnung der Grenze. Hier waren es Grenzer, Schlagbäume, Kompanien, aber vor allem die Menschen im Grenzgebiet, die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite