zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

25. November 2017 | 09:00 Uhr

Lübtheen : Es stinkt nicht nur den Gästen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Öffentliche Toilette in Lübtheen ist dringend sanierungsbedürftig Ganze Baueinheiten müssen getauscht werden

von
erstellt am 26.Jul.2017 | 21:00 Uhr

Es ist nur ein kleines Örtchen - mitten in der Stadt. Doch wie wichtig so ein Örtchen mitunter sein kann, wissen in Lübtheen nicht nur die Stadtvertreter, die sich jetzt der Sanierung der öffentlichen Toilette widmen wollen. Denn scheinbar stinkt es nicht nur den Gästen Lübtheens, wenn sie mit ihrer Notdurft das WC aufsuchen. „Wir müssen hier dringend reagieren“, sagt Bauhofleiter Gert Müller. Denn es riecht tatsächlich ziemlich beißend auf den Toiletten und die Armaturen haben ihre besten Tage hinter sich.

„Das Gebäude stammt aus den Jahren 1992/3. Dass man nach knapp 25 Jahren mal sanieren muss, ist doch klar. Das nehmen wir jetzt in Angriff“, sagt Bauamtsleiter Frank Wein. So werden demnächst die alten Alu-Armaturen eben nicht nur wie üblich zwei oder dreimal in der Woche gereinigt, sondern jetzt komplett ersetzt.

Seinerzeit wurde das Toilettenhäuschen neben der Bibliothek, das übrigens kostenfrei benutzt werden darf, vandalismussicher gebaut. So zumindest war der feste Vorsatz. Mit massiven Türen und Schlössern, mit fest verankerten Armaturen und ohne viel Schnick-Schnack. Und trotzdem gab es in den vergangenen Jahren immer mal wieder Vorfälle. „Ich erinnere mich noch, wie mal eine ganze Tür ausgehebelt wurde, die dann bei uns gelagert wurde“, sagt Gert Müller, der seit Anfang Juli die Leitung auf dem städtischen Bauhof hat. Ohnehin scheinen es die Türen den „Vandalen“ angetan zu haben. Schaut man jetzt auf das äußere Erscheinungsbild des Toilettenhäuschens, das seinerzeit mal „viel Geld“ gekostet habe, sieht man deutlich ein paar Spuren im Metall. Ob das Fußtritte oder Einschläge von Gegenständen sind, lässt sich nur mutmaßen. „Auf alle Fälle ist es ja absolut unnötig“, sagt Gert Müller, der mit seinem Team auch rund um das Toilettenhäuschen für Ordnung und Sauberkeit sorgt. Freude wird aufkommen, wenn die 25 - 30000 Euro dann erst einmal investiert sind und das Inventar wieder glänzt. Und riechen wird es dann auch besser...

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen