zur Navigation springen

Kirche einmal ganz anders : Es ist ein Kreuz mit den Kreuzen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Kunst oder Provokation? Diese Frage stellen sich Kirchenbesucher in Tripkau

von
erstellt am 03.Aug.2014 | 16:25 Uhr

Dank des großen Engagements von Künstlern, Handwerkern und Gemeindemitgliedern sei in dieser Kirche ein Innenaum geschaffen worden, in dem sich Besinnung vor Gott und Feier glücklich verbänden. Von zahlreichen Kreuzmotiven durchzogen, sei die Gestaltung einmalig in der hannoverschen Landeskirche. Mit diesen Worten wird die evangelisch-lutherische Kirche St. Maria zu Tripkau beworben. Aber genau an diesen Kreuzmotiven scheiden sich offensichtlich auch die Geister. „Ich musste nach kürzester Zeit wieder rausgehen, weil ich diese vielen Kreuze überall einfach nicht mehr ertragen habe“, gesteht beispielsweise Klaus Reibe aus Wittenburg. Und der 73-Jährige spricht von Verschandelung des Gotteshauses. Lesen Sie den ganzen Beitrag in der Montagsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen