zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

19. Oktober 2017 | 05:54 Uhr

Neuhaus : Erster Preis für die Super-Helden

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Neuhauser Filmteam gewinnt zum 2. Mal den Schülerkurzfilmwettbewerb „Heide-Wendland Filmklappe“

von
erstellt am 08.Okt.2015 | 16:38 Uhr

„Und die Sieger kommen auch in diesem Jahr aus dem Landkreis Lüneburg!“, verkündet der Initiator der „Heide-Wendland Filmklappe“ Ekkehard Brüggemann. Alle Zweifel, ob denn ihr neuer Film so gut geworden ist wie „Kopflos in Neuhaus“ aus dem Jahr 2013, sind bei den jungen Nachwuchsfilmern verflogen: Ihr im Herbst 2014 gedrehter Film „Neue Helden braucht das Amt“ ist gerade zum Gewinner des Schülerkurzfilmwettbewerbes der Landkreise Harburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Lüneburg in der Altersstufe 5. bis 7. Klasse gekürt worden.

Dann heißt es auch schon für Anna-Lena, Jonas, Oliver, Yanik, Marvin, Patrick und Stefan, die stellvertretend für das 14-köpfige Filmteam zur Preisverleihung gefahren sind, rauf auf die Bühne und im vollbesetzten Saal des Kino-Centers in Winsen Glückwünsche und Preise entgegen nehmen.

Eine vierköpfige Jury aus Medienpädagogen, Schauspielern und Regisseuren hat aus insgesamt zwanzig eingereichten Filmen vier Siegerfilme für die jeweiligen Altersstufen ausgewählt. „Neue Helden braucht das Amt“ hat sich in seiner Altersklasse gegen drei weitere Mitbewerber behauptet und ist der einzige Preisträger der Filmklappe aus dem Landkreis Lüneburg. „Jugendliche Spielfreude und schauspielerisches Talent treffen hier selbstironisch auf jugendliche Themen: Selbstüberschätzung, Langeweile auf dem platten Land, Ausgrenzung, aber auch Hilfsbereitschaft und das Einstehen für Andere“, würdigt im Namen der Jury der Kreisjugendpfleger des Landkreises Harburg Kai Schepers den Film aus Neuhaus.
Auf der großen Kinoleinwand kommen die Super-Helden, deren magische Kräfte die Jury ein bisschen an Harry Potter erinnert haben, richtig gut. Es gibt nach der Vorführung viel Applaus von den knapp zweihundert Gästen der Preisverleihung. Das Filmteam ist noch ein bisschen sprachlos ob seines Erfolges und beantwortet etwas zögerlich die Fragen von Jurymitgliedern nach Idee und Entstehung des Films.
„Ich finde das richtig toll, dass wir wieder gewonnen haben“, meint Anna-Lena und auch Holger Hogelücht, der im Film den Opa gespielt und die Jugendlichen zur Preisverleihung nach Winsen gefahren hat, strahlt. Mirko Schütze von der Sophie-Medienwerkstatt, der auf Einladung des Fördervereins Kinder- und Jugendtreff Amt Neuhaus den Film erarbeitet hat, ist extra aus Schwerin gekommen. „Ich stand endlos im Stau und dachte noch, ich komme viel zu spät. Aber mit diesem Preis für unseren Film ist das heute ein richtiger schöner Tag geworden.“ Mit dem Preis ist der Film aus Neuhaus automatisch für die landesweite „Niedersachsen Filmklappe“ in Aurich im Februar 2016 nominiert.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen