zur Navigation springen

Straßenbau Hagenow : Erster Asphalt noch im Sommer

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bürgermeister Thomas Möller informierte auf erster Einwohnerversammlung in diesem Jahr in Hagenow Heide über die Vorhaben der Kommune.

von
erstellt am 05.Jul.2017 | 08:00 Uhr

Vom Schilderstreit über die Arbeiten an der L04, Hagenower Straße, bis hin zur aktuellen Sportplatzproblematik in Hagenow reichte die Bandbreite der Themen, die auf der ersten Einwohnerversammlung der Stadt im Hagenower Ortsteil Hagenow Heide am Montagabend besprochen wurden. Bürgermeister Thomas Möller hatte eingeladen und informierte  über der Stand der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt.  „Der Bauzeitenplan ist aktualisiert worden. Die ausführende Firma wurde offiziell vom Straßenbauamt in Verzug gesetzt. Man sprach ursprünglich von einem Verzug von vier Monaten, mittlerweile sind es sechs Wochen. Und es sieht so aus, als ob sie die in der Bauzeit noch aufgeholt bekommen“, sagte er. Ab dem Mittelweg sei mit dem Errichten der Borde begonnen worden. Für den ersten Bauabschnitt  wurde nach seinen Worten das Einbringen des Asphalts bereits terminlich festgelegt.

„Bis zum Ende der zweiten Augustwoche wird die Tragschicht im ersten Bauabschnitt eingebaut. Und für die ersten beiden Bauabschnitte erfolgt nach dem Terminplan noch in diesem Jahr die Verkehrsfreigabe für die Fahrbahn“, erfuhren die Einwohner. Derzeit gehen die Arbeiten auch am Vorflutgraben weiter. Anders als geplant werde es im letzten Bauabschnitt nach  Möllers Worten keine halbseitige Sperrung  geben, weil das Straßenbauamt die Finanzierung der Kosten dafür nicht übernimmt. Auf Forderung der Unteren Wasserbehörde werden jetzt die Planungen für die teilweise Verrohrung des Grabens hinter den Grundstücken des  Mittelweges und eine Vergrößerung der Verrohrung  am  Durchlass  Heideweg vorbereitet.

In der Diskussion wollten die Anlieger der Baumaßnahme u.a. wissen, ob schon feststehe, wie hoch die Kosten seien, die auf die  Grundstückseigentümer umgelegt werden. Nach den Worten von Möller werden die Kosten für die Beleuchtung  und das Straßenbepflanzung anteilig auf die Anlieger umgelegt. Eine Summe konnte der Bürgermeister nicht nennen. 

Wenngleich weniger Einwohner als in den Jahren zuvor ins Heidehaus kamen, gab es am Ende  Applaus für die Ausführungen von Thomas Möller.

 

Nächste Termine

Der Bürgermeister von Hagenow, Thomas Möller, lädt zu Einwohnerversammlungen ein:

  • am Mittwoch, 5. Juli, um 19.30 Uhr nach Scharbow, Zelt in der Dorfstraße;
  • Montag, 10. Juli, um 19.30 Uhr nach Zapel, Zelt im Tannenkopfweg;
  • Mittwoch, 12. Juli, um 19.30 Uhr nach Granzin ins Schützenhaus,
  • Montag, 17. Juli, um 19.30 Uhr nach Viez ins Dorfgemeinschaftshaus.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen