Hagenower Apfelfest : Entspannt im Zeichen des Apfels

Die nächste Ladung Äpfel.
Foto:
1 von 3
Die nächste Ladung Äpfel.

Angebot der Umweltgruppe zum 8. Apfeltag wurde von gut 600 Besuchern angenommen / Vielfalt des Programmes war Trumpf

von
06. Oktober 2015, 08:00 Uhr

Das Apfelfest ist erwachsen geworden. So erwachsen, dass der Begriff Hagenower Herbstfest wohl passender wäre. Bei bestem Wetter und gewohnt liebevoller Organisation fanden am Ende nach Schätzungen der Organisatoren von der Umweltgruppe der evangelischen Kirchengemeinde gut 600 Menschen den Festplatz vor der Kirche. So viel waren es noch nie in der achtjährigen Geschichte. Ein Geheimnis des Erfolges: Die Umweltgruppe hat sich mächtige Verbündete gesucht, z. B. die Jugendwehr oder das Tanzstudio. Vor allem die jungen Feuerwehrleute sorgten dafür, das das eigentliche Thema des Festes, also die Äpfel, nicht in den Hintergrund geriet. Und so wurde die mobile Apfelpresse der Familie Ohde immer wieder gefüttert, ging der Nachschub an frisch gepresstem Apfelsaft ohne irgendeinen Zusatz nicht aus.

Die schönsten Momente des Apfelfestes in unserer Bildergalerie

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Hagenower Kreisblattes.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen