Eintauchen in die Whisky-Welten

Entspannt schon zum Start des Whisky-Abends: Hier begibt sich eine Hagenower Männer-Runde auf Entdeckungstour, links Gastgeber Rainer Koch.
Entspannt schon zum Start des Whisky-Abends: Hier begibt sich eine Hagenower Männer-Runde auf Entdeckungstour, links Gastgeber Rainer Koch.

Eine Hagenower Männergruppe zusammen mit Fachmann Rainer Koch auf Entdeckungstour durch die Geschmackswelt der Edelgetränke

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
16. Dezember 2019, 14:02 Uhr

Es ist eine ganz eigene Welt, die Whisky-Experte Rainer Koch da in seiner Bobziner Station für den langen Abend vorbereitet hat. Es geht um eine Reise in die besondere Welt der Edelgetränke. Es geht um das Fachsimpeln, Ausprobieren und Genießen. Zum Saufen ist keiner der zehn Männer aus Hagenow und Umgebung an diesem gebuchten Abend in das kleine Dorf gekommen. Es wird eine Reise zur Braukunst in den einzelnen Kontinenten.

Im Vorfeld hatte jeder der Freunde des Whiskys einen Wunsch frei, und so stehen Flaschen aus Wales, Kentucky, dem australischen Tasmanien, der schottischen Insel Islay und viele andere seltene Exemplare auf dem Tisch. Whiskysorten aus den Supermärkten findet man hier nicht. Zu jedem der Getränke gibt es vor dem Probieren eine Geschichte, etwa über die Herstellung, die Geschichte, verwendete Fassarten, die aktuellen Preise auf dem Markt und natürlich den zu erwartenden Geschmack. Koch, den viele in der SVZ auch als früheren Bürgermeister Vellahns und Autor vieler plattdeutsche Beiträge kennen, hat sich seine Kenntnisse in vielen Jahren auch als Händler der edlen Getränke mit viel Fleiß erarbeitet. An seinen ersten Whisky kann er sich noch genau erinnern. „Es war am 4. März 1973, als ich mit dem Radiomoderator Lutz Bertram einen Teachers trank, den wir zuvor im Intershop erworben hatten. Ein Erlebnis, da wurden die Rollos heruntergelassen, zwei Senfgläser poliert und los ging es. Ab da hatte ich meine Droge gefunden“, weiß Koch.

Wer genießen will, braucht Zeit und Muße und einen Gaumen, der ab und zu kalibriert werden muss. Das passiert mit viel Leitungswasser, ein wenig Brot und auch Schokolade. Schließlich will man auch den sechsten noch vom siebenten Whisky unterscheiden können. Natürlich hat jeder zu jedem Getränk seine eigene Meinung. Da gibt es die Fraktion, die es etwas weicher mit intensivem Zweitgeschmack mag. Oder es gibt die Männer, bei denen das gebrannte und destillierte Getränk rau und torfig schmecken muss.

Wer sich auf so einen Whiskyabend einlässt, hat sich geschmacklich meist schon einige Zeit auf diesem Gebiet ausprobiert. An diesem Abend es ist die Gruppe der Rockfreunde von Hagenow, die in wenigen Tagen den Weihnachtsrock im „Mecki“ auf die Beine stellen werden. Rainer Koch als Kenner der edlen Getränke wird dort auch mit von der Partie sein. Wie seit Jahren schon. Schon die richtige Schreibweise der Getränkeklasse ist umstritten, weil einige Länder noch den Buchstaben e verwenden. Und so ist mit „Whisk(e)y“ dann auch schriftlich die ganze Welt des immer beliebter werdenden Getränks gemeint.

Seit 2003 veranstaltet Rainer Koch diese Abende, die auch an anderen Orten stattfinden können. Doch wenn am rauchigen Kamin zu später Stunde der Musiker Peter Green das Kommando über die achte Whiskyrunde übernimmt, dann bekommt so ein Testabend einen ganz eigenen Reiz mit entspanntem Ausgang . Über diesen Abend kann man dann ein ganzes Jahr wieder schwärmen.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 75.000 Schüler und Lehrer in Mecklenburg-Vorpommern erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen