Neuhaus : Einmal schnuppern, dann gehts los

Beim Lied „Sternenfänger“ herrschte nicht nur in den Sitzreihen der Neuhauser Kirche reges Treiben. Auch Pastor Matthias Schieferdecker (rechts) lief dabei zur Hochform auf.
1 von 2
Beim Lied „Sternenfänger“ herrschte nicht nur in den Sitzreihen der Neuhauser Kirche reges Treiben. Auch Pastor Matthias Schieferdecker (rechts) lief dabei zur Hochform auf.

In Neuhaus wurde am Sonnabend mit Tanz, Gesang und Schauspiel die Einschulung der Erstklässler gefeiert

23-73944631_23-73944633_1442568196.JPG von
13. August 2018, 12:00 Uhr

Im Amt Neuhaus ist es schon zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, die neuen Abc-Schützen mit einem Einschulungsgottesdienst zu begrüßen. „Wenn ihr den gelben Füßen vor unserer Kirche folgt, dann ist euer Schulweg sicher. Und wie ihr in Zukunft am besten miteinander auskommt, das wollen wir heute schon einmal üben“, forderte Pastor Matthias Schieferdecker die Kinder, aber auch Erwachsenen unmissverständlich zum Singen und Tanzen auf. Beim Lied „Sternenfänger“ herrschte nicht nur in den Sitzreihen der Neuhauser Kirche reges Treiben. Auch der Pastor lief dabei zur Hochform auf und versprühte gute Laune, die sofort auf alle Gottesdienstteilnehmer übersprang.

Währenddessen wurden in der nur wenige hundert Meter entfernten Schulsporthalle die letzten Vorbereitungen für die Einschulungsfeier der Grundschule Neuhaus mit seiner Außenstelle Tripkau getätigt. „Seit diesem Schuljahr gehen wir als Grund- und Oberschule Neuhaus gemeinsame Wege“, freuen sich die kommissarische Schulleiterin Bärbel Scheday und ihre Korrektorin Diana Ullrich. Während das neue Führungsteam mit Headsets verkabelt wurde, herrschte auf dem Flur und in den Umkleidekabinen hektische Betriebsamkeit. Ganz traditionell begrüßten die Jungen und Mädchen der zweiten Klasse aus Neuhaus und Tripkau unter der Leitung von Diana Daus und Anja Lüth die Schulanfänger mit einem bunten Programm.

Eröffnet wurde die Einschulungsfeier allerdings durch das Akkordeonspiel der Musikschule Fröhlich. Bärbel Scheday und Diana Ullrich begrüßten am vergangenen Sonnabend nicht nur die vielen stolzen Eltern, Großeltern, Geschwister sowie Freunde und Bekannte der hübsch gekleideten Abc-Schützen, sondern stellte ihnen auch einzeln das erfahrene Pädagogenteam der Neuhauser Grundschule vor. Julia Proedel wird im kommenden Schuljahr die aus sechzehn Jungen und Mädchen bestehende Klasse 1a leiten. Für die gleich starke Klasse 1b hingegen wird sich Frauke Bohlmeier verantwortlich fühlen. Am Außenstandort Tripkau engagiert sich Anja Lüth für die Klassen 1c und 2c, die im sogenannten Kombiunterricht gemeinsam betreut werden.

Während es in der Schulsporthalle anfänglich noch mucksmäuschenstill war, wuchs mit fortlaufender Zeit die Aufregung bei den Schulanfängern, schließlich würde jeden Augenblick der große und so sehr herbeigesehnte Moment kommen. Einzeln wurden sie von Bärbel Scheday und Diana Ullrich aufgerufen und einmal quer durch die Turnhalle vorbei an ihren Eltern geschickt, um von ihrer neuen Klassenleiterin die bunte und große Schultüte in Empfang nehmen zu können.

Die Jungen und Mädchen absolvierten am Sonnabend auch gleich ihre erste Schnupperstunde. Währenddessen wurden die Eltern vom Schulförderverein Amt Neuhaus mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen bestens versorgt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen