Boizenburg : Eine Wand voll gebrannter Kunst

Rosa Kleuckling aus Brahlstorf hat vor zehn Jahren ihre große Sammelleidenschaft für bunte Tonkrüge entdeckt

von
27. März 2014, 15:36 Uhr

„Ich habe mal mit zehn Krügen begonnen, die mir nach einem Umzug einfach zu schade zum Wegwerfen waren“, erinnert sich Rosa Kleuckling an die Anfänge ihrer großen Leidenschaft, der sie seit etwa zehn Jahren zusammen mit ihrem Mann Hans fröhnt. Die Tongefäße hätten nach dem Umzug eine zeitlang im Stall gestanden, seien eingestaubt, bis sie auf die Idee gekommen sei, sie an die Außenwand des Gebäudes auf ihrem Grundstück zu hängen.

„Die Leute, die vorbei gingen, fanden das schön. Einige brachten mir sogar weitere Krüge als Geschenke vorbei“, berichtet die 67-Jährige weiter, die seit 1969 in Brahlstorf lebt und einst als Verkäuferin gearbeitet hatte. „Ich habe mittlerweile über 100 Krüge zusammen“, betont die Seniorin weiter. Doch um sie alle sicher aufzuhängen, fehlten noch einige Haken, die erst noch angebracht werden müssten. Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen