Hagenow : Eine Eiche im Niemandsland

Ingrid und Willi Friedrichsen an der Rückwand ihrer Garage in der Schillerstraße. Links die Eiche, um die es den Garagenbesitzern geht. Rechts die beiden Linden und die Birke.  Fotos: dihi
1 von 2
Ingrid und Willi Friedrichsen an der Rückwand ihrer Garage in der Schillerstraße. Links die Eiche, um die es den Garagenbesitzern geht. Rechts die beiden Linden und die Birke. Fotos: dihi

Was passiert mit den Bäumen, die unmittelbar an der Rückwand von Garagen des Komplexes in der Schillerstraße stehen?

svz.de von
08. Dezember 2015, 16:44 Uhr

Familie Friedrichsen aus Hagenow hat sich mit einem Problem an den „Heißen Draht“ des Hagenower Kreisblattes gewandt, das sicherlich viele in diesen stürmischen Tagen bewegt. Es geht um Gefahren, die von herabhängenden Ästen bei Bäumen ausgehen können. Ingrid und Willi Friedrichsen haben seit drei Jahren in der Schillerstraße eine Garage. Der Komplex, in dem sich ihre Garage befindet, steht in der Nähe des Friedhofes. Direkt an der Rückwand wachsen Bäume, scheinbar im Niemandsland. Im Laufe der Zeit haben sie sich zu stattlichen Exemplaren entwickelt. Und hier fängt das Problem an.

Mehr darüber erfahren Sie in unserer Printausgabe am Dienstag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen