Polizeieinsatz in Bresegard : Einbrecher-Quartett geschnappt

Die Tatverdächtigen wurden gestern Mittag in Bresegard vorläufig festgenommen.  Fotos: Dieter Hirschmann
1 von 5
Die Tatverdächtigen wurden gestern Mittag in Bresegard vorläufig festgenommen. Fotos: Dieter Hirschmann

Polizeiaktion verlief gestern Mittag in Bresegard bei Picher mit Hilfe von Einwohnern erfolgreich. Vier Verdächtige vorläufig festgenommen

von
02. März 2016, 21:00 Uhr

Gestern Mittag gab es eine groß angelegte Polizeiaktion in Bresegard bei Picher. Innerhalb von zehn Minuten hatte der Suchhund der Polizei die Fahnder auf die Spur von mutmaßlichen Einbrechern gebracht. In einem kleinen Waldstück in der Schulstraße hatten sich nach einem Einbruchsversuch drei Männer versteckt, in der Hoffnung, nicht entdeckt zu werden.

Was davor geschah, war filmreif. David Pfluger erzählt im SVZ-Gespräch, dass er gegen 10.20 Uhr einen Anruf von seinem Vater erhielt, der Einbrecher in der Hauptstraße beobachtete hatte, wie sie versuchten, in ein Einfamilienhaus einzudringen. „Wir hatten die Verfolgung der drei Einbrecher im Ort aufgenommen, als ein vierter Komplize die Flucht mit einem Fahrzeug mit Hamburger Nummer ergriff. Weil ich den nicht entkommen lassen wollte, nahm ich die Verfolgung mit meinem Auto auf.“ Mit hohem Tempo sei der Flüchtige durch Hagenow Heide gefahren, habe im Tunnel waghalsig noch einen Lkw überholt. In der Kastanienallee hat David Pfluger den einen Verdächtigen geschnappt und so lange festgehalten bis die Ordnungshüter kamen.

Für Tobias Höhn, der gerade bei seinen Großeltern in Bresegard war, stand fest, dass sich die drei anderen Ganoven noch in unmittelbarer Nähe befinden müssen. „Ich machte die Polizei darauf aufmerksam, dass sich die drei im Wald in der Schulstraße versteckten. Rund zehn Streifenwagen fahndeten nach Polizeiinformationen nach den drei flüchtigen Tätern dort.“ Die Einbrecher hatten sich übrigens einen schlechten Tag ausgesucht, Polizeikräfte hatten nach SVZ-Informationen in Hagenow Schießtraining, konnten deshalb in kürzester Zeit zusammengezogen werden. Polizeispürhund „Spike“ führte die Einsatzkräfte schließlich zu ihnen. Die Handschellen klickten gegen 11.50 Uhr, die drei Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Der Polizeihubschrauber konnte wieder abdrehen. Die vier Männer im Alter von 23 bis 44 Jahren georgischer Nationalität kamen in Polizeigewahrsam.

Gegen sie wird wegen versuchten Einbruchdiebstahls ermittelt. In diesem Zusammenhang prüft die Kriminalpolizei auch, ob die Täter für weitere Einbrüche in Frage kommen. Die Kriminalpolizei hat in Tatortnähe auch das Tatwerkzeug, einen Schraubenzieher, entdeckt und als Beweismittel sichergestellt.

Der Leiter des Polizeireviers Hagenow, Uwe Mathews, lobt das couragierte Handeln der an dieser Aktion beteiligten Zeugen. „Durch ihr schnelles und besonnenes Handeln haben sie großen Anteil an der schnellen Aufklärung der Tat“, so Mathews.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen