Bleckede : Ein Platz ist noch frei

Am 25. August veranstaltet die Stadt Bleckede ihre dritte Drachenbootmeisterschaft.

von
20. Juni 2019, 22:00 Uhr

Am 25. August veranstaltet die Stadt Bleckede ihre dritte Drachenbootmeisterschaft. 250 Meter müssen dabei so schnell wie möglich zurückgelegt werden, denn die Teams fahren nicht nur gegen eine andere Mannschaft, sondern auch gegen die Zeit. Eine Mannschaft muss aus 18 Paddlern sowie einem Trommler bestehen. Mannschaften können dabei zum Beispiel lose Gruppen aus Freunden und Nachbarn sein. Aber auch Teams aus Vereinsmitgliedern, Verbänden, Firmenmitarbeitern oder Organisationen sind möglich. Die Boote sowie die Steuermänner werden gestellt. Eine einheitliche Teamkleidung während der Rennen ist erwünscht, aber nicht Voraussetzung. Das am besten kostümierte Team erhält jedoch einen Sachpreis. Und noch eine gute Nachricht gibt es: Ein Platz für die Meisterschaften ist noch frei. Das gibt Holger Grinda, zuständig für die Organisation, bekannt.

Das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen können unter www.bleckeder-hafentage.de abgerufen werden. Teams können sich hierbei noch bis zum 11. Juli anmelden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen