zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

23. November 2017 | 01:15 Uhr

Radelübbe : Ein Kraftpaket bei der Arbeit

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Im Revier von Förster Matthias Fiedelmann kommt schwere Vollerntetechnik beim Holzeinschlag zum Einsatz

von
erstellt am 23.Okt.2014 | 15:59 Uhr

Wer denkt, dass jetzt im Herbst die Arbeiten im Wald zu Ende gehen, der irrt sich. Im Gegenteil, für die Forstleute beginnt die Saison gegenwärtig erst richtig, beispielsweise mit dem Holzeinschlag. Im Revier von Förster Matthias Fiedelmann ist deshalb in diesen Tagen eine spezielle Vollerntemaschine, ein so genannter Harvester, im Einsatz.

„Auf dem Gelände des ehemaligen Schießplatzes an der B 321 erfolgt der Einschlag in einem 60-jährigen Kiefernbestand. Das Areal von sieben Hektar wird jetzt durchforstet, damit die jüngeren Bäume wieder mehr Licht bekommen“, erläutert Revierförster Matthias Fiedelmann.

Nach den Worten von Sven Kowalksi vom Forstamt Radelübbe wird das Holz, das dort geerntet wird, hauptsächlich als Industrieholz verwendet, für die Herstellung von OSB-Platten und Paletten.

„Aus dem besseren Holz werden dann im Sägewerk Bretter hergestellt“, macht Kowalski mit dem Hinweis deutlich, dass demnächst auch Wertholz geschlagen wird, mit Kettensäge, Vorschlaghammer und Keil, auf ganz traditionelle Weise. ...

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen