Hagenow : Ein Herz für das Afrika-Hilfsprojekt

Dajana Welke (l.) und Edgar Hummelsheim von der Handwerkskammer Schwerin übergeben den symbolischen Scheck an Heike Nörenberg.
Dajana Welke (l.) und Edgar Hummelsheim von der Handwerkskammer Schwerin übergeben den symbolischen Scheck an Heike Nörenberg.

Handwerkskammer Schwerin übergab Spende in Höhe von 650 Euro an Heike Nörenberg in Hagenow

von
09. Januar 2019, 10:01 Uhr

Ein schöner Moment gestern in Hagenow: Die Handwerkskammer Schwerin hat den Erlös aus der Spendenaktion mit Stollenverkauf zur Eröffnung des Schweriner Weihnachtsmarktes in Höhe von 650 Euro an die Hörakustik-Meisterin Heike Nörenberg in ihrem Hauptgeschäft in Hagenow übergeben.

Heike Nörenberg aus Zarrentin hat in Ostafrika ein eigenes Hilfsprojekt für schwerhörige Kinder ins Leben gerufen. Seit fast zehn Jahren fliegt sie regelmäßig auf eigene Kosten nach Uganda, um schwerhörige Kinder mit Hörgeräten zu versorgen. Ohne ihre Hilfe ist eine solche Diagnose zumeist gleichbedeutend mit Ausgrenzung. Kinder, die nicht hören können, lernen nicht zu sprechen, besuchen keine Schule und haben keine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Dank des Engagements der mecklenburgischen Handwerksmeisterin gewährleisten inzwischen zwei einheimische ausgebildete Audiologen vor Ort die Anpassung und Wartung der Hörgeräte. Der Spendenerlös, der von der Innungskrankenkasse Nord (IKK) noch aufgestockt wurde, fließt vollständig in die Beschaffung weiterer Hörgeräte und Verbrauchsmaterialien wie Batterien.

Der jährliche Stollenverkauf auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt ist eine Aktion im Rahmen der landesweiten Handwerkskampagne MV „Besser ein Meister“.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen