zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

15. Dezember 2017 | 17:09 Uhr

Granzin : Ein Halali auf das Jagd-Brauchtum

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bläsergruppe Hagenow-Zarrentin probt intensiv für den Tag des Jagdhorns am 22. Juni in Redefin / Neben Bläserstücke auch Meutejagd dabei

svz.de von
erstellt am 07.Apr.2014 | 16:39 Uhr

Noch nicht ganz so sicher kommen die Töne aus dem so genannten Fürst-Plesshorn mit Ventil von Saskia Drewke. Die Zehnjährige ist Mitglied in der Bläsergruppe Zarrentin-Hagenow und probt derzeit das Signal „Fuchs tot“. „Ich kann mittlerweile schon 19 Stücke spielen“, sagt das junge Mädchen und setzt das Horn erneut an. Hilfreiche Tipps er hält sie dabei von Uwe Ohnedorfer. Bei dem Granziner finden jede Woche die Proben der Bläsergruppe statt. Derzeit üben sie ganz besonders intensiv, denn sie werden in wenigen Wochen am Tag des Jagdhorns in Redefin auftreten.

Auf dem Landgestüt werden am 22. Juni etwa 130 Bläser aus ganz Mecklenburg-Vorpommern ihre Hörner ertönen lassen. Eine erste, größere Probe hat es bereits in Redefin mit etwa 60 Bläsern gegeben.

Wie die abgelaufen ist und was die Bläser noch für den 22. Juni planen, lesen Sie in unserer Dientagsausgabe oder Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen