zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

14. Dezember 2017 | 13:52 Uhr

Boizenburg : Ein Geschenk für ein Präsent

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bei Gehrke-Optic haben Boizenburger derzeit die Möglichkeit, Wünsche von Kindern zu Weihnachten zu erfüllen

svz.de von
erstellt am 02.Dez.2017 | 08:00 Uhr

„Das ist kein Schrott-Wichteln“, stellt Petra Gehrke-Henze klar, wenn sie auf die vielen verpackten Geschenke unter dem festlich geschmückten Weihnachtsbaum in ihrem Geschäft blickt. Die Augenoptikmeisterin und ihre Kolleginnen haben sich nicht nur sehr viel Mühe beim Einpacken gegeben. Schon bei der Auswahl der Geschenke waren sie akribisch am Werk. In jedem Geschenk befindet sich außerdem eine persönlich geschriebene Weihnachtskarte. „Unsere Auszubildende Lea war schon ein paar Stunden damit beschäftigt“, erzählt die Geschäftsführerin von Gehrke-Optic. „Die Chefin hat aber auch mitgeholfen“, fügt die Auszubildende Lea Giese hinzu.

Grund für diesen Aufwand ist eine Aktion, die die Optiker bereits zum zweiten Mal veranstalten. Auf ihrer Facebook-Seite wirbt das Unternehmen unter dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ dafür. Weiter schreiben die Optiker: „Mit Eurer Hilfe wollen wir ein Lächeln zu Weihnachten in die Gesichter von bedürftigen Boizenburger Kindern zaubern.“ Gelingen soll dies, indem Boizenburger ab sofort unverpackte Geschenke für die Kinder zu Gehrke-Henze und ihren Kolleginnen bringen. Dafür können sie sich im Gegenzug eines der fast 30 eingepackten Präsente unter dem Tannenbaum im Geschäft nehmen. Dabei gilt die Devise: „So lange der Vorrat reicht“. Gehrke-Henze und ihre Kolleginnen seien aber gerne dazu bereit, noch etwas nachzupacken.

Bis zum 18. Dezember geht das fröhliche Präsentetauschen. Danach kommen alle Spielwaren zur Gruppe „Streetwork Boizenburg“, die die Geschenke dann auf einer Weihnachtsfeier an die Kinder verteilt. Eines ist jedoch schon sicher – die Freude in den Augen der Kinder.

Ähnliches ist auch von den Kindern zu erwarten, die sich über Geschenke aus der Aktion „Baum der Wünsche“ freuen können. Vor etwa einer Woche stellte der DRK-Kreisverband Ludwigslust e.V. in Anwesenheit von Bürgermeister Harald Jäschke den Baum im Boize-Center auf und behing ihn mit knapp 40 Wunschzetteln. Nun sind auch hier fleißige Unterstützer gefragt. Nach dem Aufhängen der Wunschzettel nutzte Harald Jäschke gleich die Gelegenheit, um das erste Geschenk zu kaufen und an die Organisatoren zu übergeben. Die kleinen Geschenke können unverpackt bis zum 9. Dezember in der DRK-Kita „Spielhaus“, Klingbergstraße 45, oder im Markant-Markt abgegeben werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen