zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

23. Oktober 2017 | 15:26 Uhr

Redefin : Ein Geschenk für das ganze Land

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

„Tag des Jagdhorns“ findet am Sonntag erstmals auf Landgestüt Redefin statt / Falkner, Hundemeute und Deutsche Hornensemble dabei

svz.de von
erstellt am 19.Jun.2014 | 18:23 Uhr

Wer am Sonntag das Landgestüt Redefin besucht, kann das Jagdbrauchtum in seiner vollen Bandbreite erleben. Der Landesjagdverband veranstaltet am 22. Juni den „Tag des Jagdhorns“ auf dem Landgestüt. „Es werden 197 Bläser da sein, die ihre Instrumente in einer so genannten B-Stimmung blasen und 35 Parforcehornbläser, die eine Es-Stimmung bevorzugen“, erläutert Michael Kuhn, Obmann für Jagdbrauchtum beim Landesjagdverband. Der 50-Jährige bläst selbst seit rund fünf Jahren Jagdhorn und wird auch am Tag des Jagdhorns dabei sein. Er freut sich schon auf das abwechslungsreiche Programm. Eröffnet wird die Veranstaltung um 11 Uhr durch Schirmherr Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. Danach wird es einen ersten Höhepunkt gegen 11.20 Uhr mit dem „musikalischen Jagdtag in Mecklenburg-Vorpommern“ geben. „Hier werden Jagdsignale zu hören sein, die bei einem Jagdtag von frühmorgens bis abends nicht fehlen dürfen“, erläutert Kuhn. Zudem werden auch dazu gehörige Jagdlieder erklingen.

Welche weiteren Höhepunkte die Gäste erwarten und welches Rahmenprogramm sich die Organisatoren haben einfallen lassen, lesen Sie in der Freitagsausgabe des Hagenower Kreisblattes oder in unserem Epaper.

 

 

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen