zur Navigation springen

Boizenburg : Ein besonderes Geschenk zum Frauentag

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Am 7. März öffnet ein Kinderwagen-Treff im Freizeithaus „Luna“. Der Treffpunkt für alle, die Babys hüten, entstand durch die ehrenamtliche Initiative einer Hebamme

svz.de von
erstellt am 24.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Die Boizenburger Frauen können sich über ein ganz besonderes Geschenk zum diesjährigen Frauentag freuen. Denn einen Tag vorher, am 7. März, öffnet zum ersten Mal der neue Kinderwagen-Treff im Freizeithaus „Luna“ seine Türen. Dann können sich von 9 bis 11 Uhr alle, die Babys und Kleinkinder hüten - also ausdrücklich nicht nur Mütter, sondern auch Väter und Großeltern - miteinander austauschen, die Zwerge miteinander spielen lassen oder der ehemaligen Hebamme Karin Soetbeer und der ehemaligen Kinderkrankenschwester Karin Tiede Fragen stellen oder sich von ihnen beraten lassen. Die beiden Rentnerinnen leiten den Kinderwagen-Treff, der vom 7. März an alle 14 Tage dienstags stattfinden soll.

Die Idee für den neuen Treffpunkt von Müttern und Vätern hatte Karin Soetbeer. „Sie kam zu mir und sagte, sie würde gern etwas Ehrenamtliches machen und sie hätte da so eine Idee“, freut sich Gleichstellungsbeauftragte Beate Benz über dieses bürgerschaftliche Engagement. Karin Tiede konnte ebenfalls für die ehrenamtliche Leitung des Kinderwagen-Treffs gewonnen werden. Die Stadt Boizenburg stellt mit Unterstützung von Jugendpflegerin Elke Rudolf und „Luna“-Chefin Ilona Morgner den Raum für den Treff zur Verfügung. Beate Benz holte Ute Eichel vom Familien-Informations-Netzwerk (FIN) des Landkreises Ludwigslust-Parchim mit ins Boot, die mit ihrem Know How und noch fehlenden Einrichtungsgegenständen half.

„Einmal im Monat wollen wir uns bei dem Treff mit einem Thema beschäftigen“, erklärt Karin Soetbeer. Am 21. März wird eine Physiotherapeutin zu Gast sein, die Informationen über alles im Zusammenhang mit Halten, Tragen und Rücken informiert. „Alle gucken immer auf das Baby“, meint Karin Soetbeer. „Kaum jemand fragt, wie es den Müttern geht. Wir wollen die Mütter mit unserem Treff stärken.“ Die wird sicher der Termin am 18. April mit dem Motto „Mama Schick“ besonders freuen. Denn da kommt eine richtige Stylistin zusammen mit einer Fotografin zu Besuch. Die Frauen können sich schön machen und auch gleich fotografieren lassen. „Das ist wichtig“, findet Beate Benz. „Häufig ist es in der Babyphase doch so, dass die Frauen froh sind, wenn sie es schaffen zu duschen.“

Auch ein dritter Termin steht schon fest. Am 16. Mai heißt das Motto „Mama Fit“. Dann wird eine Fitnesstrainerin zu Gast sein, die zeigt, wie man mit Kind und Kinderwagen fit bleiben oder wieder werden kann.

„Wir wollen dann auch fragen, was die Mütter, Großmütter oder Väter für Themen haben und diese aufgreifen“, so Ute Eichel.

Ausdrücklich können auch Schwangere, die noch keine Kinder haben, zum Kinderwagen-Treff kommen und den Müttern bzw. Karin Soetbeer oder Karin Tiede Fragen stellen, die sie in dieser besonderen Lebensphase beschäftigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen