Greven : Duftrosen sind seine Leidenschaft

Der Grevener Harald Elgeti ist ein großer Rosenfreund, derzeit hat er mehr als 1000 Pflanzen.
Foto:
Der Grevener Harald Elgeti ist ein großer Rosenfreund, derzeit hat er mehr als 1000 Pflanzen.

Hobbygärtner Harald Elgeti pflegt in seinem Blumengarten mehr als 1000 Rosenpflanzen in 90 unterschiedlichen Sorten

von
06. August 2016, 05:05 Uhr

An warmen Sommertagen zieht ein wunderbarer Duft von Rosen über das Grundstück von Harald Elgeti in Greven, dem Betrachter zeigt sich ein Meer an Formen und Farben. Seit mehr als 40 Jahren interessiert ihn die Königin der Blumen, wie die Rose auch gern bezeichnet wird. Deshalb ist es auch gar nicht so ein Geheimnis, dass der Grevener ein großer Rosenfreund ist. Und jetzt im Ruhestand hat er mehr Zeit, sich einem seiner Hobbys intensiver zu widmen.

„Ich pflege aktuell jetzt mehr als 1000 Rosenpflanzen in 90 unterschiedlichen Sorten. Dabei handelt es insgesamt um Edelrosen in allen vorstellbaren Farben. Der allergrößte Teil der Rosen duftet auch, es sind Duftrosen“, erzählt der frisch pensionierte ehemalige Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes im SVZ-Gespräch.

Dabei gedeihen in Greven moderne Rosen im Stil englischen Rosen so wie alte Rosen.

„So steht bei mir beispielsweise die ,Gloria Dei’, die meistverkaufteste Edelrose aller Zeiten vom französischen Rosenzüchter Francis Meilland. Aus DDR-Zeiten wächst bei mir zum Beispiel auch die Sorte ,Roter Stern’. Ansonsten erfreue ich mich an vielen aktuellen und angesagten Sorten, wie ,Nostalgie’ oder ,Augusta Luise’. Außerdem bevorzuge ich Pastellfarben“, kommt Harald Elgeti ins Schwärmen.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-Paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Sonnabend.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen