zur Navigation springen

Bahnprobleme durch Sturmtief Xavier : Dritter Zug in Boizenburg im Unwetterstress "vergessen"

vom

Bahn informierte den Landkreis erst am Morgen, dass neben den über 700 Fahrgästen in Ludwigslust und Pritzier auch in Boizenburg weitere 150 Passagiere mit einem IC feststeckten.

svz.de von
erstellt am 06.Okt.2017 | 15:14 Uhr

Wie erst heute bekannt und inzwischen auch von Andreas Bonin, Sprecher des Landkreises Ludwigslust-Parchim bestätigt wurde, ist infolge der Schäden durch Sturmtief Xavier ein dritter Zug in MV "gestrandet". Ein IC mit 150 Passagieren blieb gestern im Bahnhof Boizenburg stehen, der Landkreis wurde aber erst heute morgen informiert.

Die örtlichen Hilfskräfte versicherten gegenüber unserem Reporter, dass sie - wären sie wie in Pritzier (EC mit 219 Passagieren) und Ludwigslust (ICE, 496 Fahrgäste) geschehen, informiert worden - umgehend die Betreuung und Versorgung organisiert hätten. Diese wurde über Nacht offenbar weitestgehend im Zug geboten.

Am frühen Morgen dann wurden Busse herangeführt, die die Reisenden weitertransportierten. Der IC stand noch am Mittag auf den Gleisen im Bahnhof.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen