zur Navigation springen

Karneval in Tripkau : Dieses Jahr herrscht Kussfreiheit an der Elbe

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Über 80 Aktive sind seit Wochen dabei, um Publikum und Sponsoren ein kurzweiliges Programm zu bieten

svz.de von
erstellt am 07.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Das Motto zur 59. Session des Carneval Clubs Tripkau heißt dieses Jahr: „Seid bereit, es herrscht die Kussfreiheit.“

Über 80 Aktive sind seit Wochen am Üben, Proben und Basteln, um wie in jedem Jahr dem Publikum und den Sponsoren ein kurzweiliges Programm der guten Laune zu präsentieren. Die Karnevalisten nehmen natürlich auch in diesem Jahr beim Dömitzer Straßenkarneval mit eigenem Wagen teil. Am Aschermittwoch findet die Session dann in Güstrow, beim Präsidententreffen ihr alljährliches Ende.

Die Fünfte Jahreszeit wird bald schon wieder eingeläutet.
Die Fünfte Jahreszeit wird bald schon wieder eingeläutet. Foto: privat
 

Am 11. November 1958 gründeten die Männer und Frauen aus dem beschaulichen Dörfchen an der wunderschönen Elbe im Hinterzimmer der Gastwirtschaft Willi Banz ihren eigenen Narrenverein. Als Vorbild diente damals der Mainzer Karneval, ihre Anregungen fanden die Tripkauer im Westfernsehen. Schon damals wussten sie sich, aus der Not heraus, mit einfachen Mitteln zu helfen. Jedoch anders als in der Bundesrepublik, bot die Fünfte Jahreszeit in der damaligen DDR die einmalige Möglichkeit, unter dem Deckmantel der Büttenreden ungestraft seine Meinung zu äußern. So konnten die Menschen auch mal „durch die Blume“ Kritik an Staat und Partei üben, ohne gleich verhaftet zu werden.

Die Tradition der Karnevalschlager haben sich die Tripkauer übrigens bis heute erhalten, verändert haben sich lediglich die Inhalte der Texte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen