zur Navigation springen

Ein Event für Wittenburg : Die zwei Macher der Sonntagsbörse

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

René Kirche aus Dodow und der Bantiner Christian Strube locken bis zu 5000 Besucher

svz.de von
erstellt am 28.Jan.2014 | 16:27 Uhr

Egal, ob kuriose Dachboden- und Kellerfunde oder der Nachlass-Haushalt der Großeltern unter die Leute gebracht werden soll - die Waschower Chaussee gilt von März bis Dezember eines jeden Jahres als Geheimtipp für alle, die verkaufen, tauschen oder kaufen wollen. Sonntagsbörse heißt das Zauberwort, das bei jungen wie alten Flohmarktliebhabern für einen schnelleren Puls sorgt. Ausgedacht haben sich diese Treff vor neun Jahren zwei junge Männer. „Wir standen damals auf der Wiese und haben überliegt, wie kann man etwas auf die Beine stellen, um diese rund zehn Hektar große Fläche zu nutzen“, erinnert sich René Kirche.Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der Mittwochsausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen