Internationales Workcamp : Die Welt zu Gast in Dreilützow

<p>Jedes Jahr im Herbst zum Lichterfest zeigt sich das Schullandheim auch in der Dunkelheit von seiner bunten Seite. </p>
1 von 3

Jedes Jahr im Herbst zum Lichterfest zeigt sich das Schullandheim auch in der Dunkelheit von seiner bunten Seite.

Junge Leute aus zehn Ländern bereiten das Lichterfest am Schloss vor

von
03. September 2017, 21:00 Uhr

Immer wenn sich der Sommer neigt ist die Welt zu Gast in Dreilützow. Junge Leute aus zehn Ländern bereiten gegenwärtig im internationalen Workcamp das in der Region sehr bekannte Lichterfest vor, zu dem am kommenden Freitag, 8. September, ab 20.17 Uhr eingeladen wird.

Nach den Worten des künstlerischen Leiters des Festes, Pierre Bosolum, sind junge Leute u.a. aus Hagenow, Wittenburg, Japan, Mexiko, Türkei, Spanien, Frankreich, Ukraine, Taiwan und  Polen im Schullandheim zu Gast. „In diesen Ländern gibt es Freiwilligen-Organisationen, über die eine Teilnahme an diesem Camp möglich wird. In Berlin koordiniert der ,Verein junger Freiwilliger’ die Teilnahme in Deutschland“, erzählt er.

Bevor es an die inhaltliche Arbeit ging, befassten sich die jungen Leute mit der technischen Ausstattung zur Vorbereitung des Festes, das in jedem Jahr hunderte Besucher in seinen Bann zieht. Da müssen Verlängerungskabel und Lampen  sortiert, Zelte auf ihre Dichtigkeit und Feuerschalen auf ihre Standfestigkeit geprüft werden. Es bleibt noch viel zu tun, bis am Freitagabend ein Lichtermeer aus tausenden Kerzen und eine märchenhaft beleuchtete Schlossfassade die Besucher begeistern. Ein positiver Nebeneffekt ist in jedem Jahr einkalkuliert. Die internationale Mannschaft lernt gleichzeitig Land und Leute hier kennen. So geht es u.a. nach Hamburg, Wismar, Schwerin und an die Küste. Und dann kann sich jeder, der das möchte, mit seinen eigenen Ideen in die Gestaltung des Festes mit einbringen.  Pierre Bosolum will im Vorfeld noch nicht zu viel verraten. Aber die Politik des amerikanischen Präsidenten, der Brexit in Großbritannien oder die Bundestagswahlen in Deutschland sind so einige Ansatzpunkte für die Themenskala am Freitag.

„Viele Stationen sind schon vorbereitet, neue kommen im Laufe der Woche noch hinzu und auch im Workcamp werden welche entwickelt. Die Besucher sollen sich also am Freitag wieder überraschen lassen, was hier abgeht“, macht Pierre Bosolum neugierig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen