zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 02:20 Uhr

Wir in Nostorf : Die Spezialisten aus Bickhusen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Die Firma Sewing-HF-Technik stellt deutschlandweit besondere Maschinen her

svz.de von
erstellt am 08.Dez.2015 | 14:24 Uhr

Im kleinen Bickhusen befindet sich der Sitz einer Firma, die als nur einer von zwei Betrieben in ganz Deutschland ganz besondere Maschinen herstellt. Hochfrequenzschweißanlagen nennen sich diese technischen Geräte. Sie verbinden luft- und wasserdicht verschiedene Kunstoffmaterialien miteinander. Das technische Prinzip gleicht dem einer Mikrowelle. „Wenn die Materialien unter den Steg der Maschine gelegt werden, werden Moleküle so in Schwingung versetzt, das große Hitze entsteht“, erklärt Mechaniker Maik Kröger aus Boizenburg den Vorgang. „Dadurch werden die Materialien verflüssigt und verbinden sich unter Druck miteinander“, ergänzt Techniker Daniel Paul aus Nostorf.

Gegründet hat Patrick Sewing aus Bickhusen die Firma 2006. Vorher arbeitete er in der Firma in Trittau, die als zweiter Betrieb in der Bundesrepublik solche Anlagen herstellt.

„Unser Ziel ist es, deutsche Ingenieurskunst und Handarbeit mit ausgesuchten Materialien renommierter Hersteller zu verbinden. Ein hohes Maß an Qualität und daraus resultierender Produktionssicherheit während des Betriebes sind die Folgen“, schreibt die Firma auf ihrer Website.

Die Firma hat rund 300 Kunden in ganz Deutschland und Europa bis nach Russland und Sri Lanka. „Wir gewinnen unsere Kunden vor allem durch Mund-zu-Mund-Propaganda“, erklärt der Firmenchef. Der wichtigste Marktbereich sind Zulieferfirmen für die Automobilindustrie. Vor allem im Fahrerbereich eines Autos müssen verschiedene Materialien miteinander verbunden oder Embleme in den Fußteppich eingeschweißt werden.

Die Anlagen werden entsprechend den Kundenanforderungen gebaut. Die bisher größte konnte 14 Meter lange Kunststoffnähte herstellen, diese wurden für Partyzelte gebraucht. Da auch Reparaturen der Anlagen zum Angebotsprofil gehören, sind Patrick Sewing und seine mit Kollege Martin Stolte drei Mitarbeiter viel unterwegs. Zur Firma gehören auch noch Ehefrau Jana Sewing und Corinna Drews im Büro in Bickhusen. Derzeit befindet sich die Produktionsstätte noch in einer ehemaligen Werfthalle in Boizenburg, doch im nächsten Jahr wird gebaut. Dann entsteht für eine halbe Million Euro eine Werkhalle in Bickhusen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen