Die schönste Jahreszeit in Wort und Bild festgehalten

Otto Ringel schreibt in seinem neuen Buch „Die schönste Jahreszeit“ über Winter- und  Weihnachtsgeschichten im Riesengebierge und in Mecklenburg.  Fotos: Hirschmann
Otto Ringel schreibt in seinem neuen Buch „Die schönste Jahreszeit“ über Winter- und Weihnachtsgeschichten im Riesengebierge und in Mecklenburg. Fotos: Hirschmann

Hagenower Autor Otto Ringel schreibt in seinem druckfrischen Werk über Winter- und Festtagsgeschichten

svz.de von
04. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Der Hagenower Autor Otto Ringel hat ein neues Buch geschrieben. Das druckfrische Werk trägt den Titel „Die schönste Jahreszeit“. Die schönste Jahreszeit für den Hagenower Bücherschreiber ist der Winter. Das liegt an seinen Kindheitserinnerungen aus der alten Heimat, als der Schnee noch weiß war und meterhoch in den Bergen lag. „Als mich einmal in der Schule mein Lehrer fragte, welche Jahreszeit ich denn wohl am liebsten mag, antwortete ich: den Winter. Daraufhin meinte er, ob ich denn nichts vom Frühling oder vom Sommer halten würde. Natürlich freue ich mich auf den Frühling und den Sommer. Aber in Rückbesinnung auf die Kinderzeit ist der Winter in den Bergen für mich die schönste Zeit gewesen. Und deshalb trägt mein neues Buch diesen Titel“, erzählt Otto Ringel im Gespräch mit SVZ.

Auf 145 Seiten geht es deshalb um Winter- und vor allem um Weihnachtsgeschichten, die sich zum Teil im Riesengebirge, aber auch in Norddeutschland abspielten. Zwei Jahre hat es gedauert, bis er das fertige Buch in den Händen halten konnte. Und er hat die Hälfte der ersten Auflage bereits an den Leser gebracht.

„Viele, die aus dem Riesengebirge stammen, die mich kennen und heute überall in Deutschland leben, haben Interesse für meine 45 Geschichten im Buch bekundet, die teilweise mit Fotos unterlegt sind. Ihnen ist das Heimatgefühl wichtig. Deshalb beziehen sie und viele andere die Bücher bei mir direkt hier in Hagenow“, ist weiter zu erfahren. Das neueste Werk von Otto Ringel ist vielleicht eine gute Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Und für manch einen wird die eigene Geschichte beim Lesen lebendig. Otto Ringel erinnert beispielsweise auch an den strengen und schneereichen Winter des Jahres 1979, als das öffentliche Leben fast zum Erliegen kam.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen