zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

24. November 2017 | 23:31 Uhr

Zarrentin : Die Kunst des Streitens erlernen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Seniorpartner bieten Zarrentiner Schülern ab Januar 2016 wöchentliche Hilfe und ein offenes Ohr bei der Bewältigung von Konflikten

svz.de von
erstellt am 29.Dez.2015 | 21:00 Uhr

Maren Petersen und Bernd Harings verfolgen ein erklärtes Ziel: Sie wollen Heranwachsenden eine Stütze sein und dabei die eigenen Erfahrungen und ganz viel Herz einbringen. Denn besonders darum geht es dem Verein „Seniorpartner in School“, abgekürzt SIS, in seiner ehrenamtlichen Arbeit.

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Schülern bei Konfliktlösungen und in schwierigen Lebenssituationen beizustehen“, sagt Maren Petersen. Die gebürtige Hamburgerin, die in Waschow ein neues Zuhause gefunden hat, meint es ernst. Denn die Idee, die sie vorantreibt, kommt zunehmend gut an: bei Schulen, Kindern und Jugendlichen sowie Sozialarbeitern - und nicht zuletzt auch bei ihr selbst. „Kinder sind unsere Zukunft, unser bestes Gut. Sie verdienen deshalb jede Art der Unterstützung“, betont die 58-Jährige im Brustton tiefster Überzeugung. Und sie möchte diese Worte nicht als Plattitüde verstanden wissen. „Wir sind kein Ersatz für Lehrer und Pädagogen, aber der Blick von außen soll helfen, vom Streiten zum Verstehen zu gelangen“, stellt Maren Petersen klar. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Bernd Harings will sie ab dem kommenden Jahr in Zarrentins Schule für wöchentlich vier Stunden Mediation, Bildungsbegleitung und Einzelgespräche anbieten. Dabei soll es in der Grundschule losgehen.

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Mittwoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen