Wittenburg : Die Jagd nach den Schneemännern

NDR-Reporter Thomas Naedler befragt Kornelia Ringer vom Alpincenter nach ihrer Meinung zur eben erst bekannt gewordenen Stadtwette am gestrigen Morgen.
NDR-Reporter Thomas Naedler befragt Kornelia Ringer vom Alpincenter nach ihrer Meinung zur eben erst bekannt gewordenen Stadtwette am gestrigen Morgen.

Wittenburg soll bis zum Sonnabend mindestens 100 kostümierte Schneeleute auftreiben, um die Stadtwette zur NDR-Tour zu gewinnen

svz.de von
14. Juni 2016, 12:00 Uhr

Seit gestern früh wissen die Wittenburger was sie zu tun haben, um ihre Stadtwette beim Sommerfest des NDR zu gewinnen. Sie müssen 100 Schneemänner und Schneefrauen zusammenbekommen, die sich entsprechend kostümiert am Sonnabend vor der Bühne einfinden sollen. Wenn das klappt, gibt es 500 Euro für die Wittenburger Feuerwehr und die gleiche Summe für den Sportverein. Zusätzlich müssten die beiden Morgenmoderatoren Marko Vogt und Susanne Grön, wenn sie verlieren sollten, am folgenden Tag in Wittenburg Eis verteilen.

Den Anstoß für die Wette im wörtlichen Sinne gab der 9-jährige Chris Langedieckhoff, der mit einem Skistock den Luftballon zum Platzen brachte, in dem die Wette versteckt war. Gut 50 Sportler des SV Wittenburg und einige Feuerwehrleute hatten zusammen mit Bürgermeisterin Margret Seemann dem Moment am Morgen entgegengefiebert. Die Wette selbst wurde von Kornelia Ringer, der Marketingchefin des Alpincenters, verlesen. Nicht ohne Grund, denn nicht die Stadt sondern das Center ist der Vertragspartner des NDR für die Sommertour und trägt auch das entsprechende finanzielle Risiko für die Riesenparty mit. Denn umsonst ist die Party nicht zu haben. Dass es trotzdem eine Stadtwette gibt, beweist, wie gut die Zusammenarbeit auch in Wittenburg sein kann. Stargäste am Sonnabend werden auf der Bühne direkt vor dem Alpincenter „Glasperlenspiel“ und „Laith Al-Deen“ als zwei Topvertreter der deutschsprachigen Popmusik sein.

Der NDR wird die ganze Woche immer wieder über das Ereignis und die Vorbereitungen berichten und taten das schon gestern. Die Wittenburger war gestern schon früh schon recht optimistisch, die entsprechende Anzahl von Schneeleuten zusammenzubekommen. Allerdings wird noch jede Hilfe benötigt, und das nicht nur über die Vereine. Bereits am Morgen schwärmten Kinder aus, um Zweige für die „Ärmel“ der Schneemänner zu sammeln.

Erwartet werden am Sonnabend Tausende Besucher. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Sommertour in Wittenburg Station macht, das letzte Mal 2011. Neu ist dieses Mal, dass die Bühne direkt vor dem Center auf dem Parkplatz stehen wird.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen