zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

11. Dezember 2017 | 23:51 Uhr

Schwartow : Die Jagd auf den beliebten Pokal

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Vierzehn Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt folgten der Einladung und kämpften beim 1. Lauf des Boizepokals

von
erstellt am 02.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Von wegen Männer seien oftmals unordentlich. Zumindest beim mittlerweile 6. Boizepokal am vergangenen Wochenende in Schwartow zeigten sie sich von einer ganz anderen Seite. Minutenlang wurden vor dem Start die Schläuche und Kupplungen akribisch ausgerichtet, anschließend alles mehrfach überprüft und gegebenenfalls korrigiert. Nichts sollte beim 1. Lauf auf dem Boizesportpark direkt an der B 195 dem Zufall überlassen werden.

Vierzehn Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und sogar Sachsen-Anhalt folgten gerne der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Schwartow, um den Schnellsten beim Löschangriff Nass zu ermitteln. „Die Idee für die Austragung dieses Boizepokals entstand seinerzeit zum einen dadurch, dass wir schon von jeher eine sehr starke Löschangriff-Truppe besitzen. Zum anderen richteten wir in unzähligen Arbeitsstunden unseren Boizesportpark her, der sich schon immer in meinem Privatbesitz befindet“, erzählt Bernd Buck, Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Schwartow und gleichzeitig Boizenburgs Gemeindewehrführer.

Außerdem sei der Angestellte bei der Stadt Boizenburg gemeinsam mit seinen zwei Brüdern und drei Kindern schon immer völlig feuerwehrverrückt gewesen, so dass der 60-Jährige die Strapazen bei den Vorbereitungen des alljährlichen Boizepokals gerne auf sich nimmt. Dabei freut sich Bernd Buck besonders über die tatkräftige Unterstützung der Frauen seiner Kameraden, die sich emsig um die kulinarische Versorgung der angereisten Teams kümmerten.

Die weiteste Anreise hatten am vergangenen Sonnabend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Kläden in Sachsen-Anhalt. „Seit Anfang April haben wir uns intensiv auf den Wettkampf hier in Schwartow vorbereitet. Für uns ist es eine tolle Möglichkeit, gut in die Saison zu starten und unseren aktuellen Leistungsstand zu überprüfen“, berichten Julius Boczek und Swen Pietschmann vom Team Kläden, während sie mit ihren Kameraden die letzten Absprachen treffen. Trotz allem Ehrgeiz sehen es die in Schwartow gern gesehenen Gäste aus Sachsen-Anhalt eher sportlich, schließlich soll der Spaß nicht zu kurz kommen.

Am vergangenen Sonnabend ging lediglich der 1. Lauf des Boizepokals über die Bühne. Am 2. Oktober dieses Jahres werden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwartow zu ihrem Nachtlauf einladen. „Beide Läufe werden dann gemeinsam gewertet, um den diesjährigen Sieger unseres Boizepokals ermitteln zu können“, erklärt Bernd Buck.

Letzterer machte im Gespräch mit der SVZ keinen Hehl aus seiner großen Freude, dass er sich zum einen stets auf sein gut eingespieltes Team verlassen kann, zum anderen aber auch mit der Stadt Boizenburg einen fairen und rücksichtsvollen Arbeitgeber hat. „Ohne diese großartige Unterstützung könnte man dieses Pensum niemals bewältigen, zumindest nicht in der Qualität, die unseren Ansprüchen genügt“, sagt Buck, bevor er zur Eröffnung des Boizepokals enteilt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen