zur Navigation springen

Wittenburg : Die elektronische Tafel, die fast alles kann

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Multimediales Activboard findet in Schule am Friedensring immer mehr Liebhaber bei Schülern und Lehrern

von
erstellt am 15.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Die Zeiten verstaubter Klassenzimmer gehören bald schon der Vergangenheit an. Und das gleich im doppelten Sinne.„Da kaum noch oder gar keine Kreide mehr zum Einsatz kommt, ist das Klassenzimmer auch nicht mehr so staubig“, sagt Manuela Sagemüller. Dass seit jüngstem in ihrem Unterrichtsraum ein multimediales Activboard statt einer althergebrachten Tafel hängt, läutet ein neues Zeitalter an der Bildungsfront ein. „Es ist eine große und vielschichtige Bereicherung. Ich kann übers Internet vielmehr Medien nutzen, zum Beispiel aus dem Landesportal MV, um den Unterricht akustisch wie optisch zu beleben. Das Lehrbuch für die Schüler gibt es noch, aber es tritt immer mehr in den Hintergrund. Zuhause arbeiten die Mädchen und Jungen ja auch bereits auf diesem Level“, erklärt die 47-Jährige, die stellvertretende Schulleiterin und Klassenleiterin der 4c ist. Hier unterrichtet die gebürtige Wittenburgerin, die seit über einem Vierteljahrhundert im Schuldienst steht, Deutsch, Mathe und Sport. „Oftmals merkt man, dass die Schüler dem Lehrer multimedial mitunter schon ein Stück voraus sind, da muss man immer auf dem Laufenden bleiben.“

Das sieht auch Schulleiter Rüdiger Marlow so, der sich auf Drängen seiner Lehrer für die Anschaffung der Technik mit eingesetzt hat. „Wir wollen noch in diesem Jahr die Installation einer zweiten elektronischen Tafel realisieren. Das Bildungsministerium möchte, dass Lehrer multimedial arbeiten, also müssen wir dafür die Voraussetzungen schaffen.“

Rund 3000 Euro habe das Activboard mit Installation gekostet. Bezahlt habe es die Stadt Wittenburg als Schulträger. „Das Ministerium in Schwerin hat Fortbildungslehrgänge für diese moderne Art der Wissensvermittlung angeboten.“

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Mittwoch.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen