Pritzier : Die Bauern wollen lauter werden

Die Mitgliederversammlung des Bauernverbandes war gut besucht.
Die Mitgliederversammlung des Bauernverbandes war gut besucht.

Kreisverband sprach gestern von der schlimmsten Zeit der Landwirte nach der Wende / Nicht nur für Milcherzeuger geht es um die Existenz

von
05. März 2016, 05:00 Uhr

Dietrich Groth, der Chef des Kreisbauernverbandes für den Altkreis Ludwigslust, ist als ein Mann klarer Worte bekannt. Gestern legte er bei der außergewöhnlich gut besuchten Mitgliederversammlung seines Lobbyverbandes noch einen drauf. „Wir reden bei 2015 vom wohl schwersten Jahr für die Landwirte seit der Wende. Die Milchpreise waren zehn Monate unter 30 Cent und damit existenzbedrohend, die Schweinepreise sind abgestürzt. Und selbst bei den Feldfrüchten ist trotz guter Ernte und ordentlicher Arbeit unsere Landwirte kaum etwas hängen geblieben.“ Auch bei artgerechter Tierhaltung und dem Tierwohl würden die vielen Anstrengungen der Landwirte weder gewürdigt noch honoriert. „Tierwohl liegt uns allen am Herzen. Doch am Ende muss es für uns Landwirte auch immer darum gehen, ob es sich wirtschaftlich lohnt. Und hier werden durch die Politik die falschen Anreize gesetzt.“

Mehr dazu lesen Sie in unserer Printausgabe am Wochenende.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen