zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

25. September 2017 | 15:36 Uhr

Boizenburg : Der Traum vom Feuerwehrmann

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bürgerstiftung übergibt erste Förderung an die Florian-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Boizenburg

svz.de von
erstellt am 25.Jul.2017 | 05:00 Uhr

Manche von ihnen sind gerade einmal sechs Jahre alt und doch wissen sie im Umgang mit Feuer und erster Hilfe schon genau Bescheid – die Jungs und Mädchen der Florian-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Boizenburg. Benannt nach dem Schutzheiligen der Feuerwehren haben die Kleinen große Pläne. Denn sie wollen zum Florian-Treff am 26. August in Schwartow. Dort haben die kleinen Kameraden die Möglichkeit, ihr Können und Wissen an verschiedenen Stationen auf die Probe zu stellen. Eine tolle Aktion – denken sich auch die Mitglieder der Bürgerstiftung Boizenburg, die dem Feuerwehrnachwuchs gestern eine Spende in Höhe von 1500 Euro für die Teilnahme  überreichten.

Es ist die erste Spende, die die Bürgerstiftung Boizenburg seit ihrer Gründung 2015 übergibt. „Es ist sehr wichtig, früh mit einer Sache anzufangen, wenn man langfristige Freude damit schaffen möchte“, erklärt Oliver Schindler, Geschäftsführer der SweetTec und Kuratoriumsvorsitzender der Bürgerstiftung. Florian-Gruppen wie die der Freiwilligen Feuerwehr Boizenburg würden in dieser Hinsicht viele Möglichkeiten bieten, erläutert Schindler die Entscheidung das Projekt zu unterstützen.

Aktuell sind 17 Jungs und Mädchen in der Florian-Gruppe in Boizenburg aktiv. Wehrführer Reinhold Tiede und Vorsitzender des Fördervereins Udo Behnke hoffen durch das frühe Engagement der Kinder in der Feuerwehr, soliden Nachwuchs für die Wache gewinnen zu können. „Vor acht Jahren haben wir die Florian-Gruppe gegründet, um den Nachwuchs aufzubauen“, erzählt Reinhold Tiede. „Wir möchten, dass sie über diesen Weg, also Florian-Gruppe, Jugendfeuerwehr und Feuerwehr, groß werden und auch unsere Ideale mitbekommen“, so der Wehrführer.

Neben Erste-Hilfe-Kenntnissen und Fahrzeugkunde, sollen aber auch Spiel und Spaß in  nicht zu kurz kommen. Doch am meisten würden die Augen des Feuerwehr-Nachwuchses leuchten, wenn sie mit dem roten Feuerwehrwagen unterwegs seien, erzählt Doreen Mitter, Mitorganisatorin des Florian-Treffs.

Etwa 23 Florian-Gruppen, auch Löschzwerge oder Bambini-Feuerwehr genannt, nehmen an dem Treffen  teil. „Das heißt, dass etwa 250 Kinder dabei sein und die Stationen durchlaufen werden“, so Doreen Mitter.

Thomas Göthling, Oliver Schindler und Katharina Wiener, die gestern als Vertreter der Bürgerstiftung Boizenburg den  Scheck überreichten, hoffen auch in Zukunft solche und ähnliche Projekte fördern zu können. Derzeit würden sich bereits zahlreiche Firmen und Privatpersonen in der Bürgerstiftung engagieren. Dies würde sowohl durch finanzielle Unterstützung als auch durch ehrenamtliche Tätigkeit geschehen, erklärt Thomas Göthling, Vorstand der Raiffeisenbank Lauenburg/Elbe. „Bürgerliches Engagement wird in der Gesellschaft immer mehr gewünscht – hier in Boizenburg wird es gelebt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen