Erntefest : Der große Tag von Albertinenhof

Festumzug im vergangenen Jahr in Neu Kaliss, ähnlich prächtig und vor allem stimmungsvoll soll es am kommenden Wochenende beim Kreiserntefest in Albertinenhof und Rodenwalde zugehen.
Festumzug im vergangenen Jahr in Neu Kaliss, ähnlich prächtig und vor allem stimmungsvoll soll es am kommenden Wochenende beim Kreiserntefest in Albertinenhof und Rodenwalde zugehen.

Vellahner Ortsteile wollen am Sonnabend großartige Gastgeber für das Kreiserntefest sein / Hunderte Besucher nicht nur zum Umzug erwartet

von
23. September 2015, 11:50 Uhr

Vellahn ist deutlich mehr als sein bekanntes Hauptdorf. Das wollen am kommenden Wochenende die Bewohner von Albertinenhof und Rodenwalde beweisen. Denn in ihren Dörfern wird das diesjährige Kreiserntefest stattfinden.

Natürlich wissen die Organisatoren, dass sie an das Riesentreffen vom vergangenen Jahr in Neu Kaliss mit allein 110 Wagen im Umzug nicht heranreichen werden. Auch nicht bei den Besuchern, doch das ist kein Wunder, schließlich war Neu Kaliss auch Gastgeber des Landeserntedankfestes.

Jetzt geht es um die Erntefeier im Kreis, und da werden kleinere Brötchen gebacken. Dennoch geht der Kreisbauernverband durchaus ehrgeizig an die Sache heran, wie Geschäftsführer Harald Elgeti im Gespräch mit unserer Redaktion verriet.

„Für den Ernteball am Abend rechnen wir schon mit bis zu 500 Gästen und haben inzwischen alle Kanäle aktiviert, damit keiner das Ereignis verpasst.“

Angesichts der Großwetterlage rund um das Thema Flüchtlinge muss der Bauernverband schon ringen, um die sonst gewohnte Aufmerksamkeit zu erreichen. Das gilt auch für den Umzug, der am Sonnabend um 13 Uhr in Albertinenhof starten soll. Zwar gibt es schon zahlreiche Anmeldungen, doch noch möchte man ein wenig mehr erreichen. Der Zug mit den möglichst festlich und kreativ geschmückten Wagen soll vom Stellplatz über die Zührer Straße nach Goldenbow, von dort weiter nach Marsow und schließlich nach Rodenwalde zum dortigen Festplatz ziehen. Begonnen wird der Tag bereits um 10 Uhr mit einem Handwerker- und Bauernmarkt, der auf dem Festplatz in Rodenwalde eingerichtet wird. Ab 11.30 Uhr soll es dann in Albtertinenhof einen Erntegottesdienst geben.

Nach dem Umzug ist im Festzelt ein Nachmittagskonzert mit den „Schaalseemusikanten“ vorbereitet, die Organisatoren versprechen eine üppige Kaffeetafel. An der wird dann auch die Prämierung der besten Erntekronen und Wagen stattfinden. Gedacht wurde auch an die Kinder der Festgäste. Hier sind ein Karussell, Hüpfburg und der in der Region bekannte DJ Falo im Aufgebot. Der Musikmacher wird danach auch beim Ernteball, der um 20 Uhr beginnen wird, seine Auftritte haben. Die Tanzmusik wird von der Band „Partytrain“ kommen.

Ausklingen wird das Erntefest am Sonntag mit einem Frühschoppen mit der Feuerwehrkapelle Möhnsen.

Wer sich vor dem Fest noch Karten sichern will, wird bei der Agrarvereinigung Rodenwalde-Goldenbow, bei der Bäckerei Grimm in Bennin, Bäckerei Melms in Banzin oder bei der Landfleischerei Behnke in Vellahn fündig. Kurzentschlosse können sich zudem an der Abendkasse in Rodenwalde einfinden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen