Boizenburg/Horst : Demo: Polizei nahm die Lage sehr ernst

Polizeieinsatz vor der Demo auf dem Boizenburger Rathausplatz.
Polizeieinsatz vor der Demo auf dem Boizenburger Rathausplatz.

40 Gegendemonstranten marschierten vor der Horster Einrichtung auf / Lage blieb im Boizenburger Bereich ruhig

von
22. September 2015, 19:00 Uhr

Die Elbestadt stand am Montagabend ganz im Zeichen des großen Polizeieinsatzes, zu dem die Verantwortlichen aus der Ludwigsluster Polizeiinspektion 160 Beamte zusammen gezogen hatten. Hintergrund war dabei nicht unbedingt der Demonstrationsaufruf von „MVgida“, sondern vielmehr die Ankündigung von etlichen Demonstranten aus der linken Szene in Hamburg. Die Polizei rechnete mit bis zu zwei Bussen voller Gegendemonstranten und richtete ihr Augenmerk auf eine mögliche Trennung von den Demonstranten in der Boizenburger Innenstadt. Das war am Ende nicht nötig, zwar kam tatsächlich ein Bus aus Hamburg an, dessen Insassen blieben jedoch vor dem Horster Lager. Am Montagabend waren auch Polizeikräfte aus Hamburg und Schleswig-Holstein im Einsatz gewesen.

Am Abend waren zusätzlich weitere 30 potentielle Gegendemonstranten mit dem Zug angereist, die zunächst eine Spontandemo anmeldeten, dann aber zurückzogen. Die Polizei brachte sic zum Bahnhof.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen